image

Wasserentnahmen aus Freiburger Gewässern verboten

Das Amt für Umwelt (AfU) erlässt ein allgemeines Verbot für Wasserentnahmen aus den Oberflächengewässern. Dieses Verbot tritt am Samstag, 22. Juli 2017 um 12 Uhr in Kraft und soll bis auf weiteres gehalten werden. Es betrifft sämtliche Oberflächengewässer des Kantons Freiburg mit Ausnahme der Saane, des Grand Canal, des Broyekanals sowie des Greyerzer-, Schiffenen-, Neuenburger- und Murtensees.

Wittenbach: Raubüberfall auf Bank - Zeugenaufruf

Am Donnerstag, gegen 14 Uhr, hat ein unbekannter Täter mehrere tausend Franken Bargeld erbeutet und flüchtete danach in unbekannte Richtung. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen....
Artikel lesen

Zürich: Neue Grundlagen für die Sprachförderung

Der Stadtrat von Zürich stellt die städtische Sprachförderung per 2019 auf eine neue Grundlage. Das überarbeitete Konzept umfasst vier Förderbereiche und ergänzt die anderweitig bestehenden Deutschkurse....
Artikel lesen

Milchproduzenten fordern Anhebung der Butterpreise

Die Organisation der Milchproduzenten SMP fordert im aktuellen Marktumfeld eine Anpassung der Butterpreise in Industrie und Detailhandel auf das Niveau von 2011 als der A-Richtpreis ebenfalls bei 65 Rappen lag. Gleichzeitig sind die Produzentenpreise anzupassen....
Artikel lesen

Wegen Serverarbeiten keine Erreichbarkeit

Unser Hoster hat sich heute Nacht entschieden, unangekündigt Arbeiten am Server in Dallas vorzunehmen, wegen eines Fehlers in der Cloud. Deshalb war das Schweiz Magazin einige Stunden nicht erreichbar..Wir bitten um Entschuldigung. ...
Artikel lesen

Umfrage: Türkei in die EU
Erdogan besteht auf die volle Mitgliedschaft in der EU (siehe smopo.ch). Was halten unsere Leser davon ?
www.astrolantis.de