Home | Digital | Neue Intel-CPUs - NSA Inside

Neue Intel-CPUs - NSA Inside

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

In neuen Intel-CPUs soll eine versteckte NSA-Backdoor eingebaut sein, heisst es bei blacklistednews.com.

Neue Intel-CPUs kommen mit einer eingebauten geheimen Hintertür, die eine Fernbedienung Ihres Computers ermöglicht und den Zugriff auf die Hardware, selbst während der Computer ausgeschaltet ist.

Hardware Sicherheitsexperte Damien Zammit hat einige seiner erstaunlichen Enthüllungen in einem kürzlich erschienenen Artikel auf SoftPedia über die geheime Hintertür veröffentlicht. Die eingebauten neuen Intel-CPUs können weder berührt noch deaktiviert werden, heisst es dort.

Die Backdoor, Intel Management Engine (ME) genannt, soll ein geheimes Subsystem innerhalb der CPU des Computers sein, das ständig läuft, auch wenn der Computer nicht eingeschaltet ist.

Das soll über einen TCP / IP-Server funktionieren und das Subsystem erlaube so vollständig einen unkontrollierten Zugriff auf die Hardware Ihres Computers, einschliesslich der Netzwerkkarte und den Speicher. Diese Hintertür kann nicht im Betriebssystem deaktiviert werden oder durch Ihre Computer-Firewall.

Der NSA würde dies den ungehinderten Zugriff auf private, geschäftliche, behördliche oder Regierungscomputer erlauben.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Sicherheitsrat
Die Schweiz drängt es in den UNO-Sicherheitsrat. Was halten unsere Leser davon?