Home | Digital

Digital

image

Support für Windows XP läuft aus

Ein Zeitraum von zwölf Jahren entspricht in der schnelllebigen IT-Welt einer ganzen Epoche. Und doch: Seit der Erstvorstellung im August 2001 hat sich das Betriebssystem "Windows XP" in der Beliebtheit der Computer-Nutzer bis heute behauptet. Sie schätzen die vertraute Benutzeroberfläche und die Zuverlässigkeit des Systems. So ist es keine Überraschung, dass selbst im Herbst 2013 laut Zahlen des Statistikportals Statista immer noch auf 14 Prozent der PCs in Deutschland das XP-System installiert ist. Doch nun ist ein endgültiges Ende in Sicht: Ab April 2014 wird es keinen Support für den Dinosaurier unter den Betriebssystemen mehr geben, hat Microsoft angekündigt.
image

Google AdWords - Motor für eCommerce-Seiten

Viele Global Player im Onlinehandel investieren Jahr für Jahr millionen Euro in Adwords-Werbung. Die enorme Reichweite und das Interessenten-Potenzial bieten eine ideale Basis für den Onlinehandel. Werben im Internet ist einfach und effektiv - wenn man weiß, worauf es ankommt....
Artikel lesen
image

Konsumentenschutz deckt auf: Defekte sind geplant!

Seit Mai dieses Jahres sind bei der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) über 400 Meldungen zu frühzeitigen Produktdefekten eingegangen. Experten bestätigen, dass hinter den Defekten entweder Absicht des Herstellers steckt oder der vorzeitige Verschleiss zumindest in Kauf genommen wird. Fakt ist: Kurzlebige Güter sind billiger in der Herstellung und werden schneller neu gekauft. Hersteller maximieren damit ihren Profit auf Kosten der Konsumenten und der Umwelt. Die SKS fordert eine Garantieverlängerung und die Verbesserung der Produkttransparenz am Verkaufspunkt, um diesen Praktiken Einhalt zu gebieten. ...
Artikel lesen
image

Massive Zunahme von DDoS-Angriffen auch in der Schweiz

Der grösste DDoS-Angriff in der Geschichte des Internets, E-Banking-Angriffe mit Smartphone-Trojanern und zahlreiche gezielte Spionageangriffe bilden inhaltlich die Schwerpunkte des heute publizierten 17. Halbjahresberichts der Melde- und Analysestelle Informationssicherung (MELANI). Zusätzlich veröffentlicht MELANI heute Sicherheitsempfehlungen zu industriellen Kontrollsystemen sowie zu Content Management Systemen....
Artikel lesen
image

Sexueller Kindesmissbrauch via Internet nimmt zu

Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen ist in der Schweiz weit verbreitet. Nahezu zwei von fünf Mädchen und einer von sechs Jungen waren bereits Opfer eines sexuellen Missbrauchs. Die Mehrheit wird von jugendlichen Tätern missbraucht und berichtet nicht über den Vorfall. Heute findet sexuelle Belästigung am meisten via Internet statt. Im Vergleich zu zehn Jahre früher haben schwerere Formen von Missbräuchen nicht zugenommen, wie eine repräsentative Untersuchung von Forschern der Universität Zürich, des Kinderspitals Zürich und des Universitätsspitals Zürich zeigt. ...
Artikel lesen
image

Neues Nokia Lumia punktet mit extragrossem Touchscreen

Nokia hat mit dem Nokia Lumia 1320 ein neues Smartphone mit 6-Zoll-Display vorgestellt, das Innovation aus dem Lumia Highend in ein neues Preissegment bringt. Das Smartphone ist mit den neuesten Imaging-Funktionen wie Nokia Kamera und Nokia Storyteller ausgestattet. Zum Funktionsumfang gehören darüber hinaus beliebte Nokia-Dienste wie die globale HERE-Karten- und Location-Lösung sowie der unbegrenzte, werbe- und kostenfreie Musikstreamingdienst Mix Radio. Seine umfangreiche Ausstattung macht das Lumia 1320 zu einem ansprechenden Angebot im Segment der Smartphones mit großem Touchscreen. ...
Artikel lesen
image

iPhones 5S und 5C: Coop bleibt Tiefpreismeister

Das Warten hat ein Ende: Ab heute Freitag werden die neuen iPhone-Modelle 5S und 5C auch in der Schweiz verkauft, und die Telecom-Anbieter liefern dazu ihre Abo-Angebote. Doch mit welchen Abos fahren die Kunden am günstigsten? Dazu hat comparis.ch die Angebote unter die Lupe genommen und berechnet, wie viel Apple-Fans für die neuen Smartphones unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten zahlen müssen....
Artikel lesen
image

In jedem dritten Schweizer Haushalt gibt es Tablets

Während früher der Fernseher die volle Aufmerksamkeit für sich beanspruchen konnte, nimmt heute mehr als die Hälfte aller Schweizer beim Fernsehen das Media Tablet zur Hand, bei den jüngeren Personen sind es sogar mehr als zwei Drittel. ...
Artikel lesen
image

So kommt man ans Ziel

Dank der "Öffi-Fahrplanauskunft" , die als App im Google Play Store erhältlich ist, weiss man nun immer und überall, wie man sicher ans Ziel gelangt. ...
Artikel lesen
image

Das brauchen PC-Bastler für ihr Hobby

Das DVD-Laufwerk am PC gegen einen modernen Blue-ray-Brenner austauschen, dem PC eine grössere Festplatte spendieren oder den Rechner mit einem erweiterten Arbeitsspeicher zu mehr Tempo verhelfen: Wer über etwas technisches Geschick verfügt, kann zahlreiche Arbeiten am Computer selbst erledigen. ...
Artikel lesen
first back 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 next last total: 344 | anzeigend: 181 - 190
Was gibt es Neues ?

Geldautomat in Utzenstorf aufgesprengt

Im Kanton Bern hat am frühen Montagmorgen eine unbekannte Täterschaft in Utzenstorf einen Geldautomaten aufgesprengt. Am Geldautomaten sowie auch an einem Gebäude entstand Sachschaden. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.
image

Stadt Bern: Trotz Corona mehr als 1 Million Badegäste im Badi-Sommer

Hohe Gästezahlen, erstmals ein Personenzählsystem und eine regelrechte «Böötli-Schwemme» auf der Aare. Gestern Sonntag haben die Berner Freibäder ihre Tore geschlossen. Damit geht eine aussergewöhnliche Badi-Saison zu Ende.
image

Hohe Wohnungsfluktuation in Zürich trotz tiefem Leerstand

Pro Monat werden in der Stadt Zürich 2300 Wohnungen neu bezogen; im April und Oktober sind es jeweils sogar 2800. Diese hohe Zahl von Umzügen kontrastiert mit dem chronisch tiefen Leerwohnungsbestand – so wurden am 1. Juni 2020 nur 339 Leerstände ausgewiesen. In Zürich finden die allermeisten Wohnungen lückenlos Nachmieter.

Besorgnis über Situation zwischen Armenien und Aserbaidschan

Die Schweiz ist besorgt über die anhaltenden gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Armenien und Aserbaidschan, die sich seit dem 27. September 2020 verschärft haben. Angesichts der jüngsten Ereignisse ruft die Schweiz alle Parteien auf, die Stabilität der Region zu wahren und der Gewalt ein Ende zu setzen.
image

BR Cassis traf die Tessiner und Bündner Regierung

Die Vertreter der italienischen Schweiz im Bundesrat und in den Kantonsregierungen kamen gestern in Bellinzona zusammen. Bundesrat Ignazio Cassis traf sich mit dem Staatsrat des Kantons Tessin und mit der Bündner Regierung. Zur Diskussion standen die aktuelle Corona-Situation, die Beziehungen zu den Nachbarländern und der EU sowie die Förderung der Mehrsprachigkeit und der «Italianità».
image

Mutmassliche Afghanen stechen Basler bei Raub nieder

Am Samstag, ca. 23.30 Uhr, wurde beim Bahnhof SBB in Basel-Stadt ein 21-jähriger Mann Opfer eines Raubes. Dabei wurde er verletzt.

Kanton Zürich: Soll die Polizei die Nationalitäten von Straftätern offenlegen?

Gegen den Kantonsratsbeschluss zur Änderung des Polizeigesetzes wurde erfolgreich das Volksreferendum ergriffen. Bei der Gesetzesänderung handelt es sich um den Gegenvorschlag des Kantonsrates zur Volksinitiative «Bei Polizeimeldungen sind die Nationalitäten anzugeben». Es kommt somit nächstes Jahr zu einer kantonalen Volksabstimmung über die Volksinitiative und den Gegenvorschlag des Kantonsrates.
image

SVP gegen jegliche weitere Anbindung an die rechte EU

Die SVP Schweiz nimmt das Nein zur Begrenzungsinitiative mit Bedauern zur Kenntnis. Offenbar hat die Guillotine-Klausel gewonnen und die Stimmbevölkerung will in der Corona-Krise am aktuellen Zustand festhalten. Erneut hat der Egoismus über das Gemeinwohl gesiegt.
image

Trump präsentiert neue und bessere Gesundheitsversorgung

Präsident Trump enthüllte gerade seinen "America First Healthcare Plan". Er reiste gestern Nachmittag nach Charlotte, North Carolina, wo er ihn vorstellte. "Wir werden überall auf der Welt den höchsten Standard der Versorgung sicherstellen: modernste Behandlungen, modernste Medizin, bahnbrechende Heilmethoden und echte Gesundheitssicherheit für Sie und Ihre Lieben", sagte der Präsident.
image

Internationaler Goldhandel soll transparenter werden

Die Schweiz hat am 24. September 2020 bei der Weltzollorganisation einen Vorschlag zur Anpassung der internationalen zolltarifarischen Klassifizierung von Gold eingereicht. Dieser hat zum Ziel, die Transparenz und Rückverfolgbarkeit des internationalen Handels mit Gold zu verbessern. Die Schweiz setzt die vorgeschlagene Anpassung bereits ab 1. Januar 2021 für Goldeinfuhren in die Schweiz um.