Home | Digital | Internet | Die Website der Bundesversammlung spricht Rätoromanisch

Die Website der Bundesversammlung spricht Rätoromanisch

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Die Website des Schweizer Parlaments www.parlament.ch informiert jetzt auch in der vierten Landessprache. Auslöser für diesen Schritt war ein Postulat von Nationalrat Candinas.

Die Parlamentsdienste bauen auf ihrer Website ihr Angebot aus. Sie stellen Informationen, vorwiegend staatskundlicher Natur, ebenfalls in Rätoromanisch (Rumantsch Grischun) bereit. Damit will auch das Parlament einen Beitrag an die Verständigung zwischen den Sprachregionen leisten. Davon ausgenommen bleiben unter anderem die Curia Geschäftsdatenbank, das Amtliche Bulletin und Medienmitteilungen.

Ausgelöst hatte diesen Schritt Nationalrat Candinas, der in seinem Postulat – Das Parlament und die vierte Landessprache angeregt hatte, Teile des Angebots der Homepage des Parlaments auch in Rätoromanisch einsehbar zu machen.
 

Weitere Angebote auf Rätoromanisch

Bereits seit einigen Jahren verfügbar in der vierten Landessprache sind die Staatskundeplattform www.civicampus.ch, ein Comic zu Parlamentswahlen und Parlamentsbetrieb www.tellvetia.ch, sowie ein virtueller Rundgang www.parlamentsgebaeude-tour.ch – alles Produkte der Parlamentsdienste.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?