Home | Digital | Internet | Hilfe gegen Handysucht

Hilfe gegen Handysucht

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Als handysüchtig gilt, wer mehr als 60-mal am Tag zum Handy greift. Gemäss neusten Marktforschungen sind weltweit 280 Millionen Menschen von diesem Phänomen betroffen. Jetzt gibt's Abhilfe. Die neue App Hypnobeep mit dem Vogel Beepy erleichtert Süchtigen den Umgang auf humorvolle und positive Art.

Das Handy nonstop bei sich haben zu müssen, ständig Mitteilungen zu checken, überall erreichbar sein zu wollen - all dies sind Anzeichen für Handysucht. Die brandneue App Hypnobeep löst diese alltäglichen Zwänge auf witzige Art und ermöglicht einen gesunden Umgang mit dem Smartphone. Hypnobeep ist besonders für Kinder und Jugendliche, aber auch für junggebliebene Erwachsene geeignet und verspricht einen dauerhaften Erfolg bei der Bekämpfung und Vorbeugung der Handysucht.

Vor dem Gebrauch der App können Sie das eigene Handyverhalten kurz online auf www.hypnobeep.com/test prüfen. Bei schweren Suchtfällen empfiehlt der Hersteller zusätzlich zur App eine Therapie. Und so funktioniert Hypnobeep: Der schräge Vogel Beepy motiviert Sie, Ihr Handy mehrmals pro Tag auf die Seite zu legen und zukünftig Ihren Alltag freier zu meistern.

Beepy bestraft nicht, sondern lobt und kritisiert konstruktiv. Schritt für Schritt schwächt die einzigartige App das Suchtverhalten und verhilft zum Sieg über die Handysucht. Die Stimme von Beepy gehört übrigens dem Synchronsprecher Santiago Ziesmer, der auch den weltberühmten SpongeBob Schwammkopf vertont hat.

Die App der Schweizer Firma Hypnowell ist in dieser Form eine Weltneuheit und ab sofort im Google Play Store und im Apple App Store erhältlich. Demnächst erscheint Hypnobeep auch in englischer Sprache.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Sicherheitsrat
Die Schweiz drängt es in den UNO-Sicherheitsrat. Was halten unsere Leser davon?