Home | Digital | Internet | Microsoft: Vom Regen in die Traufe

Microsoft: Vom Regen in die Traufe

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image Bild: © Sashkin - Fotolia.com

Um angeblich die Daten der Kunden vor amerikanischen Spionen verstecken zu wollen, eröffnet 2016 Microsoft ein Rechenzentrum in Deutschland.

Microsoft eröffnet ein neues Rechenzentren in Deutschland, um die digitalen Informationen der europäischen Kunden vor der Überwachung der amerikanischen Regierung zu verstecken. Das neue Rechenzentrum wird Ende 2016 eröffnet und soll von einer Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom betrieben werden. "The Financial Times" stellt jedoch fest, dass die Kunden dafür extra werden bezahlen müssen, um ihre Daten auf diese Weise zu speichern.

"Dieses neue Rechenzentrum wird es Kunden ermöglichen, die volle Leistung der Microsofts Cloud in Deutschland zu nutzen und sicherzustellen, dass ein deutsches Unternehmen die Kontrolle über die Daten behält", sagte Microsoft-Chef Satya Nadella auf einer Pressekonferenz in Berlin.

Die eng mit dem deutschen Nachrichtendienst (BND) kooperierende Deutsche Telekom, wird sich sicher über den Deal freuen. Ebenso wie der BND, der eng mit der NSA zusammenarbeitet.

 

"Swiss Data" ersetzt das Bankgeheimnis

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?