Home | Digital | Internet | Firefox zieht an Internet Explorer vorbei

Firefox zieht an Internet Explorer vorbei

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Firefox ist an Microsofts Internet Explorer vorbeigezogen, zum ersten Mal weltweit.

detopbrow868.png

StatCounter hat die Daten von drei Millionen Webseiten analysiert und festgestellt, dass die weltweite Desktop-Browser-Nutzung im vergangenen Monat um 0,1 Prozent von Firefox gegenüber dem Internet Explorer mit 15,5 Prozent zugelegt hat.

Mozilla Firefox griff sich 15,6 Prozent der weltweiten Desktop-Browser-Nutzung im April, laut den neuesten Zahlen von Web-Analytics-Outfit StatCounter. Googles Chrome hat mittlerweile zwei Drittel des Marktes besetzt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Trump in den Medien
Seit einem Jahr vor seiner Wahl zum Präsidenten schüren die MSM Hass gegen Donald Trump in tagtäglich unzähligen Artikeln. Was halten unsere Leser davon?