Home | Digital | Internet | Weisses Haus: Google gegen Redefreiheit

Weisses Haus: Google gegen Redefreiheit

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Petition fordert auf, Google's eklatante Unterdrückung der freien Rede zu verbieten.

Google. inc soll sich in den Vereinigten Staaten über das Gesetz gestellt und seine eigene Zensur eingeführt haben. Die Petition benötigt 37.394 Unterschriften bis zum 25. März 2017, um eine Antwort vom Weissen Haus zu bekommen 62.606 Personen haben bisher unterzeichnet. Das Ziel sind 100.000 Unterschriften.

Im Text der Petition heisst es: Google, das 67,5% der Internet-Recherchen in den Vereinigten Staaten kontrolliert, versucht, jede Stimme zum Schweigen zu bringen, die nicht mit ihren politischen Ansichten übereinstimmt. Dies geht übrigens gegen einige der grössten Stimmen der alternativen Medien, wie NaturalNews.com und Infowars.com.

Diese Woche wischte Google 140.000 Naturalnews.com Artikel aus seiner Datenbank, heisst es weiter. Google hat keine vorherige Warnung geschickt. Naturalnews hat erklärt, dass sie alle Google-Nutzungsbedingungen befolgen und dass sie keine Techniken verurteilen oder unterstützen, die Naturalnews.com in den Suchmaschinen manipulieren können.

Diese Zensur der unabhängigen Medien ist ein eklatanter Angriff auf die ersten Änderungsrechte der Nutzer, endet die Petition.

In den VSA gehört die Redefreiheit als 1. Zusatz zur Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika zu den Bill of Rights der Verfassung der Vereinigten Staaten. Dieses Recht wird dort traditionell sehr weit ausgelegt und schützt teilweise auch Äusserungen, die in anderen Ländern als Volksverhetzung, Angriff auf die Verfassung oder Anstiftung zu Straftaten gelten würden. Im Gegensatz zur Meinungsfreiheit schützt die Redefreiheit auch unwahre Tatsachenbehauptungen.

Auf dieses den Amerikaner verbrieftes Recht, soll Google nun einen Angriff gestartet haben.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Bundestagswahl 2017
Im September sind Bundestagwahlen in Deutschland. Für welche Partei werden/würden Sie stimmen?