Home | Digital | Technik

Technik

image

Satellit soll nach Albert Einsteins Gravitationswellen suchen

Vor 100 Jahren hat Albert Einstein in seinen theoretischen Arbeiten zur Relativitätstheorie die Existenz von Gravitationswellen vorausgesagt. Seither besteht die Erwartung, dass das Physik-Verständnis dank dem Nachweis von Gravitationswellen einen gewaltigen Schritt vorwärts machen könnte. Bei der von der Europäischen Weltraumorganisation ESA geführten Weltraummission LISA Pathfinder geht es um die Bestätigung, dass wir heute technologisch in der Lage sind, Gravitationswellen zu messen.
image

Einheitliches Ladegerät für Mobiltelefone in Sicht

Ab Sommer 2017 werden alle auf dem Schweizer Markt vertriebenen Mobiltelefone mit einem einheitlichen Ladegerät kompatibel sein. Der Bundesrat hat heute die Revision zweier Verordnungen über Fernmeldeanlagen und elektrische Geräte verabschiedet. Ziel ist es, die technischen Anforderungen in der Schweiz mit denjenigen der Europäischen Union (EU) zu harmonisieren. ...
Artikel lesen
image

Neue Notruflösung für Senioren

Gergely Teglasy (45) und Michael Bindlechner (58), Gründer des Wiener Start-up Unternehmens caregency, möchten den Markt der mobilen Notruflösungen erobern. Dazu ist das Unternehmen kürzlich mit einer neu entwickelten Notruflösung für alleinstehende, ältere Menschen auf Basis eines Smartphones mit App an den Start gegangen. Erstmals ist damit ein verlässliches ortsunabhängiges und gleichzeitig kostengünstiges System am Markt erhältlich, das als Alternative zu den bisher angebotenen Notfall-Armbändern oder Hausrufsystemen verwendet werden kann. Das neue Notfall-System ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar....
Artikel lesen
image

Startschuss zur Suche nach Dunkler Materie

Im Universum gibt es fünf Mal mehr dunkle Materie als «normale Materie», die Atome und Moleküle bildet und damit das bekannte Weltall ausmacht. Dennoch ist über diese dunkle Komponente bislang nur wenig bekannt. Ein internationales Team von Wissenschaftlern mit Beteiligung von Forschenden der Universitäten Zürich und Bern hat das neue XENON1T Experiment im italienischen Gran Sasso Untergrundlabor gestartet. Dort wird mit bislang unerreichter Empfindlichkeit nach der dunklen Materie gesucht. ...
Artikel lesen
image

Sichere Motorradhelme aus "Rüeblifasern"?

Schnapsidee oder Erfolgsrezept? Häufig stehen Unternehmer vor solch einer Entscheidung. Lohnt es sich, den Produktionsprozess auf ein neues, ökologisch besseres Material umzustellen? Die Empa hat eine Analysemethode entwickelt, die es Firmen erlaubt, mögliche Szenarien theoretisch durchzuspielen – und so Fehlinvestitionen zu vermeiden. Ein Beispiel: Nanofasern aus Rüebliabfällen, die bei der Herstellung von Karottensaft anfallen. Mit ihnen lassen sich Kunststoffteile verstärken. ...
Artikel lesen
image

Wie dicht ist wasserdicht?

Beim Baden oder unter der Dusche das Lieblingsstück am Handgelenk tragen, diese Annehmlichkeit versprechen wasserdichte Uhren. Tatsächlich aber zählt Feuchtigkeit zu den grössten Feinden eines Uhrwerks....
Artikel lesen
image

Wärmebildkamera für die Hosentasche

Die FLIR C2 ist die weltweit erste Wärmebildkamera mit Vollausstattung, die sich bequem in die Hosentasche stecken lässt. Sie kann jetzt exklusiv bei Distrelec vorbestellt werden. ...
Artikel lesen

Neuer Laser für Computerchips

Germanium-Zinn-Halbleiterlaser lässt sich direkt auf Siliziumchips aufbringen Winzige Laser, die in Computerchips aus Silizium eingebaut werden, sollen in Zukunft die Kommunikation innerhalb der Chips und zwischen verschiedenen Bauteilen eines Computers beschleunigen....
Artikel lesen
image

Chinesen werfen neues Selfie-Smartphone auf den Markt

Mit der zunehmenden technologischen Reife der Fotografie verbessert sich die Qualität von Fotos ständig. Die Verwendung von Smartphones mit integrierten Kameras zur Aufnahme von Fotos und zum Teilen von Fotos mit Freunden hat weite Verbreitung gefunden und ist sehr beliebt. Angesichts dieser Entwicklung hat ZOPO am 25. Dezember 2014, Zeit in Peking, sein erstes Smartphone mit "Farbige Zeichnung"-Design, das den Namen "Magic" trägt, auf seiner offiziellen Website veröffentlicht. Das 64-Bit-Gerät ist ideal für die Aufnahme von "Selfies" und kostet 299 USD. Das Smartphone hat ein ins Auge fallendes "Farbige Zeichnung"-Design und ist zudem mit einer 8-Megapixel-HD-Frontkamera ausgestattet, die leistungsstarke Funktionen zur Aufnahme von Selfies bietet, die es zu einem Riesenspass werden lassen, sich zu "präsentieren". ...
Artikel lesen

Volvo vernetzt Fahrradhelm und Fahrzeug miteinander

Die Volvo Car Group treibt die Vision von einem unfallfreien Strassenverkehr weiter voran: Auf der International Consumer Electronics Show (CES) vom 6. bis 9. Januar 2015 in Las Vegas präsentiert der Premium-Automobilhersteller gemeinsam mit zwei weiteren schwedischen Unternehmen, POC und Ericsson, ein neues einzigartiges Sicherheitssystem, das Rad- und Autofahrer zum ersten Mal miteinander vernetzt und Unfälle zukünftig verhindern kann. Volvo ist damit der erste Automobil-Hersteller, der dieses Problem dank vernetzter Sicherheitstechnik lösen möchte....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next total: 94 | anzeigend: 11 - 20
Was gibt es Neues ?
image

Volg-Filiale überfallen – mit Beute geflüchtet

Am Donnerstagmorgen hat ein Unbekannter im Kanton Bern die Volg-Filiale an der Alpenstrasse in Uttigen überfallen. Der Mann bedrohte eine Angestellte mit einer Faustfeuerwaffe und flüchtete anschliessend mit der Beute in allgemeine Richtung Dorfstrasse. Die Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.
image

Schweizer deutlich gegen EU- und NATO-Beitritt

Die Schweizer Stimmbevölkerung fühlt sich sehr sicher, blickt der Zukunft der Schweiz signifikant optimistischer entgegen und vertraut den Schweizer Behörden und Institutionen überdurchschnittlich stark. Gegenüber der Schweizer Armee ist die Bevölkerung positiv eingestellt. Dies zeigen die Resultate der Studie «Sicherheit 2018» der Militärakademie (MILAK) an der ETH Zürich und des Center for Security Studies, ETH Zürich.
image

83-Jährige in Olten von Lieferwagen erfasst

Vor dem Sälipark in Olten kollidierte am Donnerstag ein Lieferwagen beim Rückwärtsfahren mit einer Fussgängerin. Dabei ist die 83-jährige Frau schwer verletzt worden und musste in ein Spital gebracht werden.

Olympia-Dossier: Berner Regierungsrat reicht Strafanzeige ein

Der Regierungsrat weist Vorwürfe bezüglich einer Geheimhaltungstaktik beim Olympia-Dossier entschieden zurück. Spekulationen der Sonntagspresse bezüglich der Rolle von Ständerat Hans Stöckli an einem periodischen Treffen weist die Regierung in aller Form zurück. Der Regierungsrat wird eine Strafanzeige einreichen um zu klären, wie Informationen über das Gespräch an die Medien gelangt sind.

Russland plant Wechsel vom Dollar zum Euro

Russland Finanzminister hat erklärt: "Wir sind bereit, den Dollar zugunsten des Euro aufzugeben."

Verletzte nach Kollision zwischen Auto und VBZ-Bus

Am gestrigen Mittwochmorgen kam es im Kreis Zürcher 11 zu einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einem VBZ-Bus. Dabei wurden mehrere Personen im Bus verletzt.
image

Bundesrat schiebt Einführung eines dritten Geschlechts auf

Transmenschen und Menschen mit einer Geschlechtsvariante sollen ihr Geschlecht und ihren Vornamen im Personenstandsregister künftig unbürokratisch ändern können. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 23. Mai 2018 eine entsprechende Änderung des Zivilgesetzbuches in die Vernehmlassung geschickt.
image

Bern: Zeugen von Auseinandersetzung gesucht

Am frühen Montagmorgen ist in Bern eine Frau am Rande einer Auseinandersetzung bedrängt und bestohlen worden. Das Opfer blieb unverletzt, die Täterin ergriff mit Beute die Flucht. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.
image

Drei neue Beachvolleyballfelder in der Stadt Bern

Am kommenden Samstag, 26. Mai, werden drei neu erstellte Beachsportfelder im Freibad Weyermannshaus durch Gemeinderätin Franziska Teuscher offiziell eröffnet. Der Anlass mit Mixed-Turnieren verschiedener Volleyballteams aus der Stadt und Region Bern ist öffentlich.
image

Zweimal Totalschaden bei Frontalkollision

Gestern Abend stiessen im Kanton Aargau auf einer Nebenstrasse zwei Autos frontal zusammen. Deren Lenker wurden ins Spital gebracht. An beiden Autos entstand Totalschaden.