Home | Gesundheit | Unkrautvernichter im Urin von Europäern gefunden

Unkrautvernichter im Urin von Europäern gefunden

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Bewohner von 18 europäischen Staaten wurden positiv auf Spuren von Glyphosat getestet, einem weltweit verwendeten Unkrautvernichtungsmittel , so eine Studie. Es stellte sich heraus, dass 44 Prozent der Freiwilligen die sich testen liessen, Spuren dieses Herbizids in sich trugen. Es ist unklar, was die Chemikalie, des vom VS-Konzern Monsanto verwendeten Giftes, in den Körpern der Menschen anrichtet.

"Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass wir Glyphosat in unserem täglichen Leben ausgesetzt sind", so Adrian Bebb, Sprecher der Umweltorganisation Friends of the Earth (FoE).

Die Studie, die zwischen März und Mai 2013 durchgeführt wurde zeigte, dass die Proportionen der positiven Proben zwischen den Ländern, Malta (90 Prozent), Deutschland (70 Prozent), Grossbritannien (70 Prozent) und Polen als die meisten positiven Proben und Mazedonien und der Schweiz als die niedrigsten variierten ".

"Unsere Tests unterstreichen einen ernsthaften Mangel an Massnahmen der Behörden in Europa und zeigt, dass diese Unkrautvernichtungsmittel zu oft unkontrolliert eingesetzt werden", sagte die Gruppe.

Glyphosat wird im Wesentlichen bei Pflanzen wie Gräsern, Unkräutern und Gehölzen, sowie in einer grossen Vielfalt von gentechnisch veränderten Pflanzen eingesetzt. Glyphosat ist der Wirkstoff in Monsantos Herbizid Roundup, das in grossen Mengen auf gv Pflanzen gesprüht wird, die sogenannten "Roundup Ready" Kulturen.

Alle Freiwilligen, die ihre Urinproben zur Verfügung gestellt haben sind die Menschen aus europäischen Städten. Sie hatten im Vorfeld keinen Kontakt mit Glyphosat oder mit kontaminierten Produkten.

Die FoE Mitglieder sind besorgt, dass es einen weiteren Anstieg geben könnte. Derzeit werden "14 neue gv-Pflanzen entwickelt, die mit Glyphosat kultiviert und auf Genehmigung in Europa warten, angebaut werden zu können."

"Die Zulassung dieser Pflanzen würde unweigerlich zu einem weiteren Anstieg von Glyphosat in der EU führen,"so die Gruppe.

Der VS - Biotech-Riese Monsanto erklärte, die offiziell als umweltgefährlich deklarierte Chemikalie "stelle keine unannehmbaren Risiken für die menschliche Gesundheit oder die Umwelt dar".



Bild: Volker Wortmann  / pixelio.de

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?