Home | Gesundheit | Detox mit Kaltgepressten Säften

Detox mit Kaltgepressten Säften

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Nach durchzechten Nächten und vielen Stunden auf der Arbeit sowie einer Mischung aus schlechter Ernährung und noch schlechteren Drinks braucht der moderne Mensch vor allem eine Detox-Kur, also eine körperliche Entgiftung. Die besteht meistens aus Sport, Ruhe und einer ausgewogenen Ernährung ohne Schadstoffe. Aber es gibt auch andere Methoden seinem Körper etwas Gutes zu tun.

Viele haben das Saft-Fasten für sich entdeckt, bei dem kaltgepresste Säfte von Uzuma eine grosse Rolle spielen. Anderes als herkömmlich gepresste Säfte ist die Methode für die kaltgepressten Säfte - die sogenannten “Slow Juices” - weitaus schonender bei der Verarbeitung. Statt das frische Obst und Gemüse wehleidig mit Zentrifugalkraft durchzuschleudern und durch die entstehende Hitze alle wertvollen Vitamine und Nährstoffe zu zerstören, werden die Produkte ganz langsam zerkleinert und gepresst. Das Resultat: viel mehr Enzyme, viel mehr Möglichkeit für den Körper, das Gute am Gemüse auch tatsächlich aufzunehmen.

Die Saftkur hat damit einen ganz anderen Effekt als bei herkömmlichen Säften, und man kann wirklich zwei Mahlzeiten ausfallen lassen und trotzdem einen reichen, satten Konsum an Vitaminen und Mineralien erleben. Diese Form der Detox-Kuren ist ein regelrechter Trend geworden, und einige Anbieter liefern sogar die Säfte nach Hause. Im Supermarkt oder im Restaurant wird man - mit Ausnahmen einiger Experten in Grossstädten - die Produkte noch nicht finden, denn diese Art des Entsaftens ist wesentlich teurer. Aber was bringt die ganze gesunde Ernährung, wenn die Hälfte der guten Elemente auf der Strecke bleibt?

Bei der Suche nach dem gesünderen Lebensstil ist die Verdauung natürlich nicht zu ignorieren. Das ist das schöne an den Säften, die bei einem Neustart helfen sollen: sie sind nicht nur lecker, sondern sie belasten auch den Magen nicht, werden vom Körper leicht aufgenommen und halten damit extrem fit. Wichtig bei diesem Detox-Programm ist, dass man auf alle anderen Nahrungsmittel in der Kurzeit verzichtet. Man ernährt sich ausschliesslich von dem, was in den Säften enthalten ist, und kann bereits nach kurzer Zeit nicht nur deutlichen Gewichtsverlust, sondern auch bessere Haut und stärkere Konzentration als Effekte bemerken.

Die kaltgepressten Säfte werden aber nicht nur als Kurprogramm angeboten. Auch sonst sind sie als Nahrungsergänzung oder leckerer Snack empfehlenswerter als die “normalen” Säfte. In Europa steigt mittlerweile der Trend zum kaltgepressten Saft, nachdem die Smoothie- und Teewelle schon einige Vorarbeit geleistet hat.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?