Home | Gesundheit | Krebs 13 Jahre vor Diagnose erkennen

Krebs 13 Jahre vor Diagnose erkennen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Wissenschaftler können Krebs 13 Jahre vor der Diagnose vorhersagen. Ein Artikel darüber wurde in der wissenschaftlichen Zeitschrift "EBioMedicine" veröffentlicht, berichtet der britische Telegraph .

Es ist eine Tatsache, dass kleinste Veränderungen bereits schon mehr als 10 Jahre zuvor im Körper auftreten, bevor Krebs diagnostiziert wird. Es stellte sich heraus, dass "Schutzkappen", so genannte Telomere, die Enden der Chromosomen, viel anfälliger für Krebs sind. Diese Eigenschaft war die Grundlage des Diagnoseverfahrens. Forscher behaupten jetzt, dass die Genauigkeit der Prognosen bei 100 Prozent liegen würde.

Telomere werden jedesmal wenn die Zelle sich teilt verkürzt. Je älter eine Person ist, desto kürzer die Telomere. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Telomere von Menschen die Entstehung von Krebs vorhersagen können.

Die Forscher überwachten 792 Personen über 13 Jahre. Bei mehr als 135 Patienten wurde Prostata-, Haut-, Lungenkrebs und Leukämie frühzeitig diagnostiziert.

"Ein Verständnis für diese Prozesse könnte ein biologischer Marker für die Diagnose von Krebs sein, sagte Dr. Lifang Hou, Autor der Studie und Professor für Präventivmedizin an der Northwestern University in den VSA.  Wir haben eine starke Verbindung zum Wachstum der Telomere bei einer Vielzahl von Krebsarten erkennen können."

Natürlich, nicht jeder will wissen ob er anfällig für Krebs ist. Aber eine frühe Diagnose verschafft genügend Zeit, um den Lebensstil zu ändern und von schlechten Gewohnheiten loszukommen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Sicherheitsrat
Die Schweiz drängt es in den UNO-Sicherheitsrat. Was halten unsere Leser davon?