Home | Gesundheit | Erholsamer Schlaf auf natürliche Betten und Lattenrosten

Erholsamer Schlaf auf natürliche Betten und Lattenrosten

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Zu den elementarsten Bedürfnissen des Menschen gehört der Schlaf. Er sorgt dafür, dass sich unser Körper adäquat erholt und wir fit für denn kommenden Tag sind. Umgekehrt bedeutet schlechter Schlaf, bereits morgens erschöpft aus dem Bett zu steigen. Viele Faktoren entscheiden darüber, ob wir gut oder schlecht schlafen. Eines davon ist auch das Bett. Und hier gibt es sprichwörtlich „Auswahl ohne Ende“ bei Bettgestell, Lattenrost und Matratze. Dabei sollten alle Elemente gut aufeinander abgestimmt sein. Nur mit dem passenden Lattenrost darunter spielt eine kostenintensive und ergonomische Matratze auch ihre ganzen Vorteile aus. „Gretchenfrage“ beim Kauf des Lattenrostes: starr oder verstellbar?

 

3.000 Stunden pro Jahr bzw. 24 Jahre im gesamten Leben verbringen wir mit Schlaf(1). Mehr als genug, mag man denken. Aber der Organismus braucht diese Zeit der Regeneration. Und es gibt viele Stellschrauben, um für einen möglichst erholsamen Schlaf zu sorgen. Eine davon ist die Wahl des richtigen Lattenrostes, am besten bei einem entsprechenden Fachhändler. Allnatura ist ein Anbieter von Lattenrosten unterschiedlichster Ausführung, auch mit Härtegradregulierung, Bettunterfederung und Motorrahmen. Zudem führt allnatura regelmäßig Schadstoffprüfungen durch, sodass die verwendeten Materialien sehr gut verträglich sind.

Lattenrost ist nicht gleich Lattenrost

Die Frage, welcher Lattenrost der Richtige ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Viele Faktoren müssen zuvor geklärt sein, so auch die Wahl der Matratze. Hiervon hängt auch die Entscheidung ab, ob ein starrer oder verstellbarer Lattenrost gekauft wird. Natürlich gibt es Lattenroste in verschiedensten Farben, Materialien, Größen und Ausführungen. Entscheidend ist aber die Frage, ob verstellbar oder nicht. Verstellbar bedeutet, dass der Lattenrost in zwei oder drei Elemente aufgeteilt ist, häufig Kopf-, Fuß- und Mittelteil. Hier kann der Nutzer die Liegeposition so einstellen, dass es seinem individuellen Schlafbedürfnis – dass übrigens je nach Alter und Person sehr variiert – entgegenkommt. Die verstellbare Variante gibt es zudem mit Motorrahmen, bei dem die Position elektrisch einstellbar ist. Als einfachste Form gilt das starre Lattenrost, wie es die meisten vermutlich kennen. Dabei handelt es sich um einen rechteckigen Holz-/Kunststoffrahmen mit unterschiedlich vielen Leisten.

Abett16316.jpg

Matratze und Lattenrost sind nicht beliebig kombinierbar

Die häufigste Form der Matratze passt perfekt zur häufigsten Art Lattenrost – eine logische klingende Tatsache. Konkret sprechen wir von der klassischen Federkernmatratze, die auf einem starren Lattenrost positioniert wird. Wie auch sonst, schließlich handelt es sich um eine relativ wenig flexible Matratzenart, die sich an ein formvariables Lattenrost gar nicht anpassen könnte. Bei einer Federkernmatratze ist der Leistenabstand beim Lattenroste zudem unerheblich, da ein Durchsinken zwischen den Freiräumen – anders als z. B. bei einer Gelmatratze – nicht zu befürchten ist. Die hohe Flexibilität der Gel-Variante macht diese aber wiederum ideal für ein verstellbares Lattenrost, das Gleiche gilt für Schaummatratzen. Diese passen sich genau so an, wie das darunterliegende Lattenrost eingestellt ist.

Worauf sonst noch zu achten ist

Wenn man sich die eingangs erwähnten Zeitfenster anschaut, die wir insgesamt mit Schlafen beschäftigt sind, wird klar: Ähnlich wie an Autoreifen oder Bremsen sollte nicht am falschen Ende gespart werden. Eine Schadstoffprüfung, wie allnatura sie durchführt, ist obligat. Im Idealfall achtet man beim Kauf auf ein entsprechendes Umwelt-/Öko-Siegel. Ein guter Lattenrost sollte zudem über ausreichend Leisten verfügen, damit die Last möglichst gleichmäßig verteilt ist. Als Faustformel gilt, dass ein gutes Modell mindestens 25 bis 30 Leisten hat, bei einem hohen Körpergewicht sind 30 die Untergrenze. Und eins dürfen Lattenroste keinesfalls: Bei jeder Bewegung laute Geräusche verursachen. Sonst scheitert das Thema erholsamer Schlaf nämlich ausgerechnet dort, worüber dieser Artikel informieren soll: am passenden Lattenrost.

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Friedensnobelpreis für Trump
Donald Trump ist der erste Präsident seit 4 Jahrzehnten, der keinen neuen Krieg begonnen hat. Jetzt wurde er für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Hat er ihn verdient?