Home | Gesundheit

Gesundheit

image

Regelmässiges Aufstehen ist gesund

Personen zwischen 15 und 74 Jahren sitzen im Durchschnitt 4 bis 5 Stunden pro Tag. Jede sechste Person erreicht gemäss einer vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) publizierten Studie sogar eine durchschnittliche Sitzdauer von über 8,5 Stunden pro Tag. Langes Sitzen hat negative Auswirkungen auf den gesamten Körper. Mit einfachen Massnahmen im Alltag, wie regelmässigem Aufstehen und teilweise stehendem Arbeiten im Büro, lassen sich die Risiken jedoch deutlich verringern.
image

Internationale Demenz-Experten tauschen sich in Bern aus

Demenz ist eine der häufigsten Krankheiten im Alter und die Zahl der Erkrankten nimmt stetig zu. Wie mit dieser Herausforderung in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Liechtenstein und Luxemburg umgegangen wird, ist Thema eines zweitägigen Demenz-Symposiums, das heute in Bern beginnt und von Bundesrat Alain Berset eröffnet wird. ...
Artikel lesen
image

Weniger HIV-Diagnosen verzeichnet

Bei HIV und Syphilis nimmt die Zahl der Neuansteckungen ab, bei Gonorrhö stabilisiert sie sich: dies das Fazit der Daten aus dem Jahr 2014. Mit 519 bestätigten Fällen hat die Zahl der HIV-Diagnosen im Vergleich zum Vorjahr um rund 10 Prozent abgenommen. Auch bei der Syphilis waren weniger neue Fälle zu verzeichnen. Und die Zahlen bei der Gonorrhö sind nicht mehr weiter angestiegen. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) legt den Fokus nun auf die Früherkennung von Neuinfektionen. ...
Artikel lesen
image

Krebs 13 Jahre vor Diagnose erkennen

Wissenschaftler können Krebs 13 Jahre vor der Diagnose vorhersagen. Ein Artikel darüber wurde in der wissenschaftlichen Zeitschrift "EBioMedicine" veröffentlicht, berichtet der britische Telegraph . ...
Artikel lesen
image

Gefährliche Schlankheitsmittel

Swissmedic hat 61 illegal importierte Schlankheitsmittel auf ihren Inhalt untersucht. Das Ergebnis ist besorgniserregend: Mehr als drei Viertel der Produkte enthielten nicht deklarierte Wirkstoffe. Über die Hälfte enthielt den Wirkstoff Sibutramin, der im Jahr 2010 wegen seiner Risiken für die Gesundheit weltweit vom Markt genommen wurde. ...
Artikel lesen
image

Frauen unterschätzen Herzinfarkt-Risiko

Jede dritte Frau in der Schweiz stirbt an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung. Besonders für Frauen ab 45 ist es wichtig, sich mit den Risikofaktoren zu befassen. Dabei hilft ein einfacher Herz-Kreislauf-Test, diese frühzeitig zu erkennen. Die Schweizerische Herzstiftung will deshalb in 350 Apotheken mit der Aktion «Frau&Herz» auf die unterschätzte Gefahr aufmerksam machen. ...
Artikel lesen
image

Allererster HIV-Selbsttest erhält CE-Zertifizierung

Das französische Unternehmen AAZ gab bekannt, dass es die CE-Zertifizierung für den allerersten HIV-Selbsttest erhalten hat. Dieser neue Test wird in Frankreich produziert unter dem Produktnamen Autotest VIH(R) Europaweit vermarktet werden ...
Artikel lesen
image

Pflegefachpersonen sollen mehr Kompetenzen erhalten

​Pflegeheime, Spitex-Organisationen und selbstständig erwerbstätige Pflegefachpersonen sollen Grundpflegeleistungen auf Kosten der Krankenversicherung erbringen können, ohne dass dafür eine ärztliche Anordnung nötig ist. Die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Nationalrates (SGK-NR) schickt den Vorentwurf für eine entsprechende Änderung des Bundesgesetzes über die Krankenversicherung in die Vernehmlassung. ...
Artikel lesen
image

Präventionskampagne Alkohol: Wie viel ist zu viel?

Ab wie vielen Gläsern gefährdet der Alkoholkonsum die Gesundheit? Die eingegangenen Risiken sind je nach Person und Situation unterschiedlich. Mit der neuen Alkoholpräventionskampagne, die über die Auswirkungen von Alkohol informiert, will das Bundesamt für Gesundheit zusammen mit seinen Partnerorganisationen jede Person dazu anregen, die Frage "Wie viel ist zu viel?" für sich persönlich zu beantworten. Das Herzstück der Kampagne ist die alle zwei Jahre organisierte Dialogwoche Alkohol, die dieses Jahr vom 30. April bis 9. Mai stattfindet....
Artikel lesen
image

Impfwoche unter dem Motto „Gib Masern keine Chance“

Vom 20. bis am 25. April nimmt die Schweiz zum siebten Mal an der Europäischen Impfwoche der Weltgesundheitsorganisation (WHO) teil. Die Aktionswoche steht hierzulande ganz im Zeichen der Masernimpfung. Unter dem Motto „Gib Masern keine Chance“ sollen Impflücken mit speziellen und einfach zugänglichen Angeboten geschlossen werden....
Artikel lesen
first back 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 next last total: 394 | anzeigend: 101 - 110
Was gibt es Neues ?
image

Zürich: Polizei nimmt Einbrecher in Empfang

Am gestrigen frühen Montagmorgen verhaftete die Stadtpolizei Zürich im Kreis 12 in flagranti einen mutmasslichen Einbrecher, der kurz zuvor in ein Verkaufsgeschäft eingebrochen war.
image

Eine Tote bei Wohnhausbrand in Visperterminen

Am gegen 23:20 ist in einem Wohnhaus im Kanton Wallis ein Brand ausgebrochen. Eine Person ist dabei ums Leben gekommen und zwei weitere haben sich Verletzungen zugezogen. Das Wohnhaus wurde durch die Flammen total zerstört.
image

Dunkelhäutiger schlägt Frau mit Stein auf Kopf

Eine Frau ist im Kanton Bern am frühen Samstagmorgen in Lyss von einem Unbekannten mit einem Stein angegriffen worden. Sie wurde verletzt mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Junger Mann in Seon geschlagen und ausgeraubt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein junger Mann im Kanton Aargau Opfer eines Raubüberfalles. Die unbekannten Täter erbeuteten Bargeld und konnten entkommen. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.
image

London: Rechter Mob fordert neues BREXIT-Referendum

Mehr als eine halbe Million Rechtsextreme haben in London für ein zweites Brexit-Referendum demonstriert.

Motion für spät zugewanderte Jugendliche abgelehnt

Die Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Nationalrates hat mit 14 zu 9 Stimmen beschlossen, die Motion zur Ablehnung zu empfehlen. Dem Beschluss ist eine intensive Diskussion vorausgegangen zur Bedeutung der Integration von zugewanderten Jugendlichen auf kantonaler und nationaler Ebene
image

Superpuma entdeckt vermissten Pilzsammler

Ein vermisster Mann ist im Rahmen einer grösseren Suchaktion am Samstagabend in einem Wald bei Wil ZH gefunden worden.
image

Mutmasslicher Enkeltrickbetrüger angehalten

Die Kantonspolizei Bern hat am Mittwoch in Bern einen mutmasslichen Enkeltrickbetrüger angehalten. Der Mann konnte nach einer entsprechenden Meldung aus der Bevölkerung bei einer vorgetäuschten Geldübergabe festgenommen werden. Der 21-Jährige wurde durch die zuständige Staatsanwaltschaft in Haft genommen. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Bern: Mann nach Arbeitsunfall verstorben

Am Donnerstagnachmittag hat sich beim Güterbahnhof in Bern ein Arbeitsunfall ereignet. Ein Mann wurde schwer verletzt ins Spital gebracht, wo er kurz darauf verstarb. Die Kantonspolizei Bern ermittelt und sucht Zeugen.

Nachtfahrverbot in der Stadt Zürich

Ab Montag, 22. Oktober 2018, setzen die Dienstabteilung Verkehr und die Stadtpolizei das Nachtfahrverbot im Gebiet Zähringer-/Häringstrasse mit einer automatischen Zufahrtskontrolle um. Das System erfasst das Nummernschild zufahrender Fahrzeuge und prüft, ob eine Zufahrtsbewilligung vorliegt. Wer unberechtigterweise ins Gebiet einfährt, wird gebüsst.