Home | Gesundheit

Gesundheit

image

Volkskrankheit Typ-2-Diabetes: Der Lebensstil entscheidet

Übergewicht gehört zu den grössten Risikofaktoren von Diabetes. Besonders bauchbetontes Übergewicht schüttet Hormone aus, welche die Insulinempfindlichkeit der Zellen negativ beeinflussen und dafür sorgen, dass weniger Zucker aus dem Blut in die Zellen geschleust werden kann. So kommt es, dass der Blutzuckerspiegel steigt. Dennoch müssen Diabetes und seine Folgeerkrankungen kein besiegeltes Schicksal sein, denn der Lebensstil hat einen sehr grossen Einfluss auf die Krankheit. So kann jeder sofort damit anfangen, etwas für sich zu tun und vorzubeugen. Mit einfachen Massnahmen, wie der richtigen Ernährung und regelmässiger Bewegung lässt sich bereits sehr viel erreichen.
image

Ärzte, Spitäler und Apotheken sacken Rabatte ein

Leistungserbringer wie Ärzte, Spitäler und Apotheken können Medikamente oft mit Rabatten beziehen – geben diese aber vielfach nicht an die Versicherten weiter. Durch diese gesetzeswidrige Praxis werden den Versicherten rund 200 Millionen Franken pro Jahr vorenthalten, schätzt Krankenkassen-Experte Felix Schneuwly vom Internetvergleichsdienst comparis.ch. Sogar der Ärzteverband FMH bestätigt die Rabatt- Praxis. comparis.ch fordert Massnahmen dagegen....
Artikel lesen
image

So viel wie nötig, so wenig wie möglich Salz

Eine minimale Menge Salz ist für die Herstellung von qualitativ guten Fleischprodukten und Käse nötig. Aber aus gesundheitlichen Gründen sollte der Salzgehalt nicht zu hoch sein. Bei Fleischprodukten ist eine Kochsalzreduktion von bis zu 15 % ohne sensorische Nachteile möglich. Bei einzelnen Käsesorten kann bis zu 30 % des Natriums durch Kalium ersetzt werden, dies bedingt aber eine Deklaration der E-Nummer. Das ergab das Agroscope-Forschungsprogramm NutriScope, das am 20. März 2014 offiziell abgeschlossen wurde. Am Beispiel der Forschungsarbeiten rund um die Salzreduktion in Lebensmitteln können die disziplinenübergreifenden Synergien solcher Forschungsprogramme aufgezeigt werden....
Artikel lesen
image

Mehr Schutz vor nichtionisierender Strahlung und Schall

Der Bundesrat will die Bevölkerung besser vor gesundheitlichen Gefährdungen schützen, die von nichtionisierender Strahlung (NIS) und Schall ausgehen. Er hat einen entsprechenden Gesetzesentwurf in die Vernehmlassung geschickt....
Artikel lesen
image

Übergewichtige werden schneller satt als Normalgewichtige

Übergewichtige brauchen weniger Zeit als Normalgewichtige, um sich satt zu fühlen. Trotzdem nehmen sie mehr Kalorien auf. Das grössere Esstempo könnte gemäss einer vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) geförderten Studie beim Übergewicht eine wichtige Rolle spielen. ...
Artikel lesen
image

Schweizer wollen Zugang zu eigenen Patientendaten

Die Einführung eines elektronischen Patientendossiers stösst bei 6 von 10 Schweizern auf Zustimmung. Die Vorteile – insbesondere die Transparenz – überwiegen klar die Bedenken hinsichtlich Datenmissbrauch, wie eine repräsentative Umfrage des Internet- Vergleichsdienstes comparis.ch ergab. Die Mehrheit meint ausserdem: Ärzte sollten zur Teilnahme verpflichtet werden. Auch über Finanzierung herrscht Einigkeit. ...
Artikel lesen
image

Screening aller in vitro-Embryonen soll zugelassen werden

Die Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Nationalrates ist einstimmig auf die beiden Vorlagen eingetreten, die der Bundesrat im Juni mit der Botschaft Präimplantationsdiagnostik (PID). Änderung BV und Fortpflanzungsmedizingesetz (FmedG) (13.051) vorgelegt hatte. Wie bereits in der Kommission des Ständerates wurde die Frage des Chromosomenscreenings kontrovers diskutiert. Mit 16 zu 4 Stimmen bei 5 Enthaltungen wurde der Antrag angenommen, dies zuzulassen. Die Frage der sogenannten Retterbabys (HLA-Typisierung) wurde auf die nächste Sitzung verschoben. ...
Artikel lesen
image

Kinder impfen – Fakten und Empfehlungen im Überblick

Unmittelbar nach der Geburt des Kindes müssen sich Eltern mit dem Thema Impfen auseinandersetzen. Dazu sollten sie sich mit einer Flut an Informationen und verschiedenen empfohlenen Impfplänen befassen. Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) verschafft mit ihrer neuen Broschüre einen Überblick zu Fakten und Empfehlungen. Die Broschüre ist für Eltern ein praktisches Instrument für einen durchdachten und damit überzeugten Impfentscheid. ...
Artikel lesen
image

Gesundes Lächeln für alle Menschen

Die orale Gesundheit ist in unserem Leben allgegenwärtig: Sie spielt beim Lächeln, Reden, Essen oder Singen eine wichtige Rolle. Die Chancen für gute Mundgesundheit sind nicht überall gleich - die SSO ruft deshalb zusammen mit der Internationalen Zahnärztevereinigung (World Dental Federation) dazu auf, orale Erkrankungen weltweit zu bekämpfen. ...
Artikel lesen
image

Kosten für Arztbehandlungen und Laboranalysen deutlich gestiegen

Die Kosten für die von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung vergüteten Leistungen sind 2013 gegenüber 2012 um 6,7 Prozent gestiegen. Unter Ausschluss des Bereichs Spital stationär, in dem die Umstellung auf Fallpauschalen zu verzögerten Rechnungsstellungen geführt hat, beträgt das Wachstum 4,3 Prozent. Zugenommen haben die Kosten vor allem bei den ärztlichen Behandlungen sowie in den Bereichen Labor, Physiotherapie und Spitex....
Artikel lesen
first back 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 next last total: 400 | anzeigend: 171 - 180
Was gibt es Neues ?

15-Jähriger bei Arbeitsunfall in Dietikon getötet

Bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Dietikon hat sich am Donnerstagmorgen ein junger Mann tödliche Verletzungen zugezogen.
image

Bundesrat lehnt Verbot von Tabakwerbung ab

Der Bundesrat empfiehlt, die Volksinitiative «Ja zum Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Tabakwerbung» abzulehnen. Dies hat er an seiner Sitzung vom 6. Dezember 2019 beschlossen.
image

Tieferer Zürcher Fluglärm-Index dank leiseren Flugzeugen

Der Regierungsrat des kantons Zürich hat den Flughafenbericht 2019 verabschiedet. Die in der kantonalen Eigentümerstrategie für die Flughafen Zürich AG vorgegebenen Ziele wurden erreicht und der Fluglärm-Index ist deutlich gesunken, vor allem dank der erstmaligen Berücksichtigung moderner und lärmgünstigerer Flugzeuge in den Berechnungen der Empa.
image

Terrorismus: Die Schweiz nimmt eine Vorreiterrolle ein

Die Schweiz arbeitet im Kampf gegen den Terrorismus eng mit der Organisation der Vereinten Nationen (UNO) zusammen. Am Donnerstag, dem 5. Dezember 2019, stellte sie dem Ausschuss des Sicherheitsrats zur Bekämpfung des Terrorismus (CCT) in New York die jüngsten Anpassungen ihres Dispositivs zur Terrorismusbekämpfung vor, die sie infolge des letztjährigen Besuchs der UNO-Expertinnen und Experten vorgenommen hat.

Mutmasslicher Täter in Bern nach Raub angehalten

Am Mittwochmorgen ist in Bern ein Raub auf eine Apotheke verübt worden. Unter Mithilfe eines aufmerksamen Zeugen konnte der mutmassliche Täter wenig später angehalten werden.

Zürich: Günstiger mit dem Velo am Europaplatz parkieren

Der Stadtrat senkt per 1. Januar 2020 die Abonnementspreise in der Velostation Europaplatz

Lebensmittelmarken: Trump nimmt Bundesstaaten in die Pflicht

Die amerikanische Regierung nimmt ca. 700.000 Personen aus dem Programmm mit Lebensmittelmarken.
image

Zürich: Mann im Kreis 9 mit Stichverletzung vorgefunden

Am Mittwochmorgen kam es im Kreis 9 zu einem Polizeieinsatz, nachdem sich ein verletzter Mann telefonisch bei der Polizei gemeldet hatte. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.
image

Region Bern: Verstärkte Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren

Die Feuerwehr der Stadt Bern pflegt mit den Milizfeuerwehren der Nachbargemeinden ein kameradschaftliches Verhältnis und arbeitet seit Jahren eng mit ihnen zusammen. Bisher fand die gegenseitige Unterstützung vorwiegend bei Einsätzen statt. Neu wird die Zusammenarbeit auf die individuellen Bedürfnisse der verschiedenen Feuerwehren abgestimmt und geht über eigentliche Einsätze hinaus.
image

Bundesrat präsentiert Ziele für das Jahr 2020

Am 4. Dezember 2019 hat Bundespräsident Ueli Maurer im Nationalrat die Ziele des Bundesrats für das Jahr 2020 präsentiert. Diese sind auf die drei Leitlinien der Legislaturperiode 2019–2023 abgestimmt.