Home | Leben & Stil | Das eigene Französisch von zu Hause aus verbessern

Das eigene Französisch von zu Hause aus verbessern

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Neben der eigenen Muttersprache noch weitere Sprachen zu beherrschen, bringt Betroffene nicht nur im Alltag, sondern vor allem auch beruflich weiter. So gibt es beruflich viele tolle Möglichkeiten, wenn man Sprachen wie Französisch oder Englisch perfekt beherrscht und sich somit von anderen Konkurrenten abheben kann.

Eine Aufgabe, die jedoch nicht unbedingt leicht zu lösen ist. Vor allem dann, wenn Interessenten schon älter und nicht mehr in der Schule sind, beruflich jedoch ebenfalls eingeschränkt werden, sodass der Besuch eines Sprachkurses auch nicht in Frage kommDazu kommen Familie und andere Verpflichtungen, welche ebenfalls nicht unterschätzt werden sollten. Eine Möglichkeit, die bleibt, ist das Lernen von zu Hause aus, wofür jeden auch nicht jeder gemacht ist, denn hier kommt es auf einige wichtige Aspekte an.

Die unterschiedlichen Möglichkeiten, von zu Hause aus Französisch zu lernen

Da Geschmäcker, Anforderungen und Bedürfnisse sehr verschieden sind, gibt es mittlerweile auch ganz unterschiedliche Arten, auf die man von zu Hause aus eine andere Sprache lernen kann. Ob das reine Verbessern, bei 0 Anfangen oder wirklich zum Profi werden, dank der vielen Angebote ist einfach alles möglich. Doch welche Lernmethoden gibt es überhaupt?

Lernen mit Hilfe von Plattformen

Es gibt verschiedene Plattformen im Internet, die den sogenannten Onlineunterricht anbieten. Wer Französisch Nachhilfe online nehmen möchte, ist bei Anbietern wie Preply zum Beispiel genau richtig. Bei solchen Angeboten lernt man nicht alleine, sondern wird durch einen professionellen Lehrer online unterstützt. Das Lernen findet so zum Beispiel über den kostenlosen Messenger Skype statt und wird als Videochat durchgeführt. Dabei handelt es sich um geschulte Lehrer, die perfekt Französisch sprechen und zum Teil auch hauptberuflich unterrichten.

Welcher Lehrer unterrichten soll, kann jeder im Vorfeld festlegen und auch die Termine lassen sich nach der eigenen verfügbaren Zeit buchen. Die Kosten sind übersichtlich und geringer als bei vielen anderen Lernmethoden, die von zu Hause aus durchgeführt werden und auch der Lerneffekt ist mit dem vom Lernen vor Ort gleichzusetzen. Natürlich ist es ebenso möglich, mehrere Stunden Nachhilfe in der Woche zu buchen und das sowohl beim gleichen Lehrer als auch bei einem anderen. Viele Lehrer geben ihren Schülern hier auch einige Aufgaben mit, welche bis zur nächsten Stunde zu erledigen sind. So kann sichergestellt werden, dass auch zwischendurch das Lernen nicht zu kurz kommt. Im Übrigen ist man hier auch nicht zeitlich gebunden, wie bei der Abendschule oder bei Fernstudiengängen, welche nur über einen bestimmten Zeitraum gehen.

FR6956802-small.jpg

Fernstudiengänge, um Französisch zu lernen

Wer nicht die Möglichkeit hat, Nachhilfeunterricht vor Ort zu nehmen, kann auch Fernstudiengänge besuchen. Bei dieser Methode bekommen Nutzer die einzelnen Unterlagen per Post nach Hause geschickt, wobei das komplette Fernstudium eine gewisse Zeit geht und unter Umständen verlängert werden kann. Wann Absolventen die einzelnen Prüfungen schreiben sollen, kann zum Beispiel bei einzelnen Fernlehrgängen selbst festgelegt werden und auch die Entscheidung, wann man nun lernt, muss selber getroffen werden. Leider sind die Fernstudiengänge oft sehr teuer und gehen schnell in den mittleren vierstelligen Bereich. Die Tatsache, dass man hier eigentlich nicht wirklich kontrolliert wird, führt dazu, dass viele zwar am Anfang eifrig am Lernen sind, es jedoch immer mehr nachlässt. So kommt es auch nicht selten vor, dass einige zwar die vollen Gebühren bezahlen, das Studium allerdings niemals komplett abschließen werden.

Die Vor- und Nachteile beim Französisch Lernen in den eigenen vier Wänden

Viele stellen es sich so einfach vor, eine weitere Sprache zu lernen oder die vorhandenen Sprachkenntnisse zu verstärken. Einfach mehrmals die Woche in die Bücher schauen und schon ist sowohl das Reden als auch das Schreiben und Verstehen nach und nach kein Problem mehr. Doch so einfach ist es leider nicht. Online kann man hier einiges an Hilfe bekommen und doch hat das Lernen zu Hause hat viele Vor- und Nachteile.

Die Vorteile:

-        Betroffene sind zeitlich nicht gebunden

-        Kosten sind geringer als bei ganzen Kursen

-        Sprachkenntnisse lassen sich erweitern oder auffrischen

-        Mehr Möglichkeiten im Beruf mit höherem Verdienst

-        Anreisekosten entfallen

-        Günstige Kursgebühren dank Onlineportalen

Die Nachteile:

-        Betroffene brauchen eine menge Disziplin, um sich zum Lernen aufzuraffen

-        Das „Ungebundene“ ist für einige Interessenten nicht von Vorteil

Lernen kann niemals verkehrt sein

Jeder Mensch lernt auf eine andere Art am besten, sodass jeder für sich entscheiden sollte, welche Lernmethode dir Richtige ist und womit die besten Ergebnisse erzielt werden können. Wichtig ist es, sich vor dem Beginn Ziele zu stecken. Was genau soll mit dem Französisch lernen von zu Hause aus eigentlich erreicht werden? Möchte man die Sprachkenntnisse von der Schule auffrischen, weil vielleicht ein Projekt der Arbeit in Richtung Frankreich geht? Es gibt viele Gründe, um sich eine neue Sprache anzueignen, denn lernen kann niemals falsch sein!

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Vote électronique
In Estland und der Schweiz gibt es die elektronische Abstimmung «Vote électronique» und bald auch in Russland. Was halten unsere Leser davon?