Home | Leben & Stil | E-Bikes weiterhin im Trend – Tipps und Tricks für Kauf eines E-Bikes

E-Bikes weiterhin im Trend – Tipps und Tricks für Kauf eines E-Bikes

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Technik der E-Bikes hat in den letzten Jahren ein neues Level erreicht und letztendlich seinen Durchbruch auf dem Markt gefeiert. Immer mehr Menschen sehen ein E-Bike oder Pedelec mittlerweile als umweltfreundliche Alternative zum Auto an.

Mittlerweile sind Akkuleistung und Fahreigenschaften sind vollends ausgereift, so dass E-Bikes ideal für den Weg zur Arbeit, zur Universität oder zum Einkaufen geeignet sind. Doch gibt der Markt für E-Bikes mittlerweile viel her. Von einfachen Modellen bis hin zu echten Hightec Pedelecs hält das Angebot für E-Bikes eine Menge bereit. So kann auch die Preisspanne je nach Ausstattung und Modell enorm voneinander variieren. Wer sich noch nicht mit der Materie 'E-Bikes' beschäftigt hat, kann bei dem grossen Angebot für Pedelecs und E-Bikes schnell den Überblick verlieren.

In jedem Fall ist ein Schnellschuss beim Kauf eines E-Bikes meistens gute Wahl. Um bei einem Elektrofahrrad möglichst lange ein hohes Fahrvergnügen und eine zuverlässige Technik zu erhalten, gilt es auf ein paar wesentliche Faktoren zu achten. So haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen, der Sie mit hilfreichen Tipps und Tricks beim E-Bike- und Pedelec-Kauf unterstützt.

ebike51515.JPG

Tipp 1: E-Bikes und Pedelecs im Online Handel kaufen

Vor allem im Internet gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Online Shops für Elektrofahrräder, Pedelecs und Velos. So gilt es zunächst die Spreu vom Weizen zu trennen, um einen kompetenten Anbieter mit einer hochwertigen Auswahl zu finden. Hier kann sich ein Blick auf den Online Shop von veloloft.ch lohnen, um sich aus einem grossen Sortiment hochwertiger Elektrofahrräder und Velos zu bedienen. Auch in Sachen Ausrüstung ist der Online Fachhandel für Elektro-Bikes eine gute Anlaufstelle.

Tipp 2: Schnäppchen genau unter die Lupe nehmen

Wenn ein Angebot zu schön erscheint, um wahr zu sein, steckt auch meistens ein Haken dahinter. Gerade bei vermeintlichen Schnäppchen Angeboten für Pedelecs und E-Bikes aus dem Baumarkt oder Discounter sollte man vorsichtig sein. Der gute Preis kann viele Ursachen haben wie ein sehr hohes Gewicht, ein schlechtes Akku-System oder veraltete Technik haben. Gerade bei E-Bikes hat gute Qualität auch seinen Preis. So sollten Elektrofahrräder aus dem Niedrigpreis-Sektor eher skeptisch begutachtet werden.

Tipp 3: Die Anforderungen für ein Elektrofahrrad festlegen

Zunächst gilt es festzulegen für welchen Zweck das E-Bike tatsächlich verwendet werden soll. Werden mit dem Elektrofahrrad lediglich Besorgungsfahrten und hin und wieder der Weg zur Arbeit geplant, reichen konventionelle Modelle für E-Bikes und Pedelecs in der Regel aus. Für das Naturerlebnis auf freier Strecke, kann ein Mountainbike mit Elektromotor das Fahrvergnügen nochmals steigern.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Joe Biden
Joe Biden hat 900.000 Dollar von der Burisma Holding während seiner Zeit als Vizepräsident der VSA erhalten. Ist das sein politisches Ende?