Home | Leben & Stil | Promis & Klatsch | Thomas Gottschalk: Letzte Chance

Thomas Gottschalk: Letzte Chance

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Der beliebte Entertainer wagt einen letzten Versuch mit Kindersendung

Thomas Gottschalk ist seit kurzem jeden ersten Sonntag im Monat live auf Sendung bei „Bayern 1“ zu hören. Seitdem überschlagen sich die Fan-Anrufe beim Sender: Die Zuhörer berichten von Glücksgefühlen und schwelgen dank der grossen Hits der Rock- und Popgeschichte der 1970er und 1980er Jahre in Erinnerung an ihre Jugendzeit.

Nun wird Gottschalk auch für seine Fernsehzuschauer ein Comeback wagen: Fünf Jahre nach dem Abschied von „Wetten, dass..?“ übernimmt das TV-Urgestein wieder eine grosse Abendshow. Für den Privatsender Sat.1 wird Thommy die amerikanische Adaption „Little Big Shots“ moderieren – in den Vereinigten Staaten wurde die Kindersendung zum Überraschungshit. Das Konzept: In der Sendung demonstrieren Kinder ihre beeindruckenden Fähigkeiten im Singen, beim Tanzen oder bei Gedächtnisaufgaben. Eine Mischung aus „Das Supertalent“ und „Wetten, dass..?“ also, nur ohne Jury. Die Show lebt vor allem von der Interaktion zwischen dem Moderator und den Kinder-Kandidaten. Das Format wurde von den amerikanischen Fernsehstars Ellen DeGeneres und Steve Harvey für den Sender NBC entwickelt.

Im Interview mit der „Bild“-Zeitung erklärte Gottschalk, er freue sich „auf die spontansten und ehrlichsten Gäste, die es gibt: Kinder.“ Er passe auf, dass sich die Kinder weder blamieren noch vorgeführt werden: „Meine Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass sie genauso ihren Spass haben wie das Publikum.“

Sein neues Projekt sieht der Moderator als letzten Versuch: „Wenn das nicht klappt, dann lasse ich es. Versprochen!”, so der Entertainer.

 

Bandelt Tom Jones mit Elvis Ex an ?

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Religiöse Rücksicht
Der deutsche Discounter Lidl hat in Fotos zu Werbezwecken aus Rücksicht auf Moslems Kreuze aus Bildern von Kirchen entfernt. Was denken Sie darüber??