Home | Leben & Stil | Promis & Klatsch | Boris Becker nimmt Klage gegen ehemaligen Manager zurück

Boris Becker nimmt Klage gegen ehemaligen Manager zurück

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Unmittelbar vor dem für den 02.03.2018 angekündigten Verhandlungstermin hat Boris Becker die gegen seinen früheren Manager Sacha Rinne beim Landgericht Köln eingereichte Klage zurückgenommen

Boris Becker muss nun sämtliche Verfahrenskosten tragen. Umso unverständlicher bleibt, warum überhaupt Klage erhoben wurde. Noch kurz vor seiner Insolvenz hatte sich Boris Becker vom Manager nachweislich ein privates Darlehen in Höhe von 100.000,00 Euro geben lassen, das der aufgrund der Insolvenz Beckers wohl nicht zurückbekommen wird.

Der Geschädigte soll jetzt sein ehemaliger Manager sein, nicht Boris Becker.

 

Foto: © Zhukovsky

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Völkerrechtliche Verträge
Wer sollte über die Kündigung oder Änderung völkerrechtlicher Verträge entscheiden?