Home | Leben & Stil | Reisen

Reisen

image

Luzern unter den 15 erfolgreichsten Destinationen des Alpenraums

Die Zentralschweizer Destination Luzern positioniert sich 2012 auf dem fünften Rang des «BAK TOPINDEX» bezogen auf das gesamte Tourismusjahr und ist damit die erfolgreichste Schweizer Destination. Luzern konnte die Hotelbetten sehr gut auslasten und hat zudem seine Marktanteile erhöht. Luzern verdankt seine gute Platzierung vor allem der überragenden Performance im Sommer.
image

Attraktive Weihnachtsstadt Basel

Die Weihnachtsstadt Basel lockt viel Publikum an. Besonders beliebt sind die Weihnachtsmärkte auf dem Barfüsserplatz und auf dem Münsterplatz. ...
Artikel lesen
image

Khao Lak - wo die Sonne im Meer schlafen geht

Eine warme Brise zieht über die Andamanensee und verfängt sich säuselnd in den Palmen, die am weitläufigen Strand von Khao Lak ein wenig Schatten spenden....
Artikel lesen
image

Pontresina ist die Ferienwohnungs-Destination des Jahres

Am 20. November 2013 wurden im Hotel Victoria-Jungfrau in Interlaken zum zweiten Mal die "Swiss Holiday Home Awards" verliehen. Mit dem Swiss Holiday Home Award werden herausragende Leistungen im Bereich des Ferienwohnungs-Angebotes ausgezeichnet. Die Preise gehen dieses Jahr ins Graubünden. Pontresina ist "Schweizer Ferienwohnungs-Destination des Jahres 2013". Der 2. Platz geht an St. Moritz und der 3. Platz an Samedan. ...
Artikel lesen
image

Thailand hautnah erleben

Bei einer Landreise durch das fernöstliche Thailand lernt man nicht die schönen Strände, sondern in erster Linie die landschaftlichen Reize und die traditionsreiche Kultur kennen. Das gilt vor allem dann, wenn man auf so traditionellen und typischen Fortbewegungsmitteln wie dem Fahrrad oder dem Ochsenkarren unterwegs ist. Besucher Thailands kommen so trotz möglicher Sprachbarrieren schnell mit den Einheimischen in Kontakt und werden von den Gastgebern herzlich empfangen....
Artikel lesen
image

Hotelpreise in grossen Schweizer Städten toppen europaweit alles

Im europäischen Vergleich sind Hotelübernachtungen in Schweizer Grossstädten mit Abstand am teuersten. Zu diesem Ergebnis kommt das aktuelle Hotelpreisbarometer von HotelsCombined. Für das Barometer haben die Experten des Hotelpreisvergleichsportals die durchschnittlichen Übernachtungskosten im ersten Halbjahr 2013 für die 100 meistgebuchten europäischen Städte miteinander verglichen. ...
Artikel lesen
image

Schweizer sind ein reiselustiges Völkchen

Noch nie sind Schweizer so häufig verreist wie im Jahr 2012. Besonders beliebt sind Kurzreisen. Die Auszeit lassen sich die Reisenden etwas kosten: Die Tagesausgaben sind hoch. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage bei 3500 Schweizer Haushalten über das Reiseverhalten. Das Institut für Systemisches Management und Public Governance an der Universität St.Gallen führt die Umfrage seit 1972 durch. ...
Artikel lesen
image

Auf den Seychellen und Mauritius gibt es mehr als nur Traumstrände

Beide Traumziele liegen im Indischen Ozean, bieten das ganze Jahr über angenehm warme Temperaturen und verlocken mit weißen Stränden, türkisblauem Wasser und einer farbenprächtigen Unterwasserwelt zu entspannten Badeurlauben. Ob Tauchen, Schnorcheln, Segeln, Hochseefischen oder Surfen: Auf den Seychellen und Mauritius lässt sich jede Art von Wassersport frönen. Neben herrlichen Stränden und gepflegten Hotels bieten die Inselparadiese nahezu unberührte, tropische Naturlandschaften, die sich lohnen, etwas näher erkundet zu werden. Interessante Reiseangebote gibt es beispielsweise beim Veranstalter Abendsonne Afrika....
Artikel lesen
image

Mietwagen-Sommer 2013: Preisexplosion in Italien und Portugal

Die Sommerferien 2013 bescherten Mietwagen-Urlaubern in Italien und Portugal Preise, die im Schnitt ungefähr ein Fünftel teurer waren als im letzten Jahr. ...
Artikel lesen
image

alltours sagt alle Ägyptenreisen bis 29.9. ab

Der Reiseveranstalter alltours sagt alle Reisen nach Ägypten bis zum 29. September ab. Grund ist der nach wie vor unveränderte Reise- und Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland vom August. Darin rät das Aussenamt "aufgrund der aktuellen Lage und der Unvorhersehbarkeit der Entwicklungen von Reisen nach Ägypten" derzeit ab. ...
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 136 | anzeigend: 61 - 70
Was gibt es Neues ?

Bessere Integration für Menschen mit Autismus

Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung sollen eine Schule absolvieren und einen Beruf erlernen können. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 17. Oktober 2018 einen Bericht verabschiedet, der dazu verschiedene Massnahmen vorsieht. Im Zentrum stehen eine kontinuierliche Begleitung sowie eine frühzeitige, korrekte Diagnose. Mit einer verstärkten Koordination sollen zudem die finanziellen Mittel besser eingesetzt werden.

Zustimmungswerte für Trump schon über 50 Prozent

Die Mehrheit der Amerikaner ist mit Trumps Arbeitsleistung zufrieden.
image

Geschwindigkeitskontrolle - Schnellfahrer gestoppt

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montagnachmittag in Mettmenstetten eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt und vier Schnellfahrer aus dem Verkehr gezogen.

Asylindustrie: Lukrative Mandate für Rechtsvertretung vergeben

Das Staatssekretariat für Migration (SEM) hat die Mandate für die Beratung und Rechtsvertretung von Asylsuchenden in den Bundesasylzentren ab März 2019 vergeben. In zwei Asylregionen übernimmt dies die Bietergemeinschaft Berner Rechtsberatungsstelle für Menschen in Not / Schweizerisches Arbeiterhilfswerk, in ebenfalls zwei Regionen das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz und in je einer Asylregion sind es Caritas Schweiz und die Bietergemeinschaft Caritas Schweiz / SOS Ticino.

Wohlen: Unfallbeteiligter Autofahrer gesucht

Am Montag touchierte ein Autofahrer eine Fahrradfahrerin, welche den Fussgängerstreifen fahrend überquerte. Diese stürzte und verletzte sich leicht. Der Autofahrer hielt an und kümmerte sich um das Mädchen. Anschliessend fuhr er weiter, ohne seine Angaben zu hinterlassen. Die Polizei sucht ihn nun.
image

Bilaterale Gespräche in London und Dublin

Unter dem Vorsitz von Ständeratspräsidentin Karin Keller-Sutter (FDP, SG) treffen sich die Mitglieder der EFTA/EU-Delegation vom 16. bis 19. Oktober 2018 zu bilateralen Gesprächen in London und Dublin. Im Mittelpunkt dieser Gespräche stehen zeitliche, prozedurale und inhaltliche Aspekte der laufenden EU-Austrittsverhandlungen (Brexit) des Vereinigten Königreichs unter besonderer Berücksichtigung der inneririschen Grenze.
image

Bern: Autobrand in Einstellhalle

Die Berufsfeuerwehr Bern ist am frühen Dienstagmorgen in die Länggasse ausgerückt. Eine Person, die Rauch im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses festgestellt hat, hatte sie alarmiert. In der Einstellhalle war ein Fahrzeug in Brand geraten. Die Einsatzkräfte konnten den Brand rasch löschen. Sechs Personen wurden vorsorglich vor Ort wegen Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung durch die Sanitätspolizei kontrolliert. Der Schaden ist beträchtlich.
image

Deutscher als tatverdächtiger Brandstifter festgenommen

Am Wochenende nahm die Kantonspolizei Aargau einen jungen Mann wegen Verdachts auf vorsätzliche Brandlegung fest. Die Staatsanwaltschaft Baden hat eine Untersuchung eröffnet. Der 21-jährige Beschuldigte ist geständig und befindet sich in Haft.

Unangemessenes Vorgehen gegen Oberfeldarzt

Die Geschäftsprüfungskommission des Nationalrates (GPK-N) hat an ihrer heutigen Sitzung ihren Bericht über die Ereignisse rund um den Oberfeldarzt zuhanden des Bundesrates verabschiedet und veröffentlicht. Die GPK-N kommt zum Schluss, dass der Fall hinreichend durch das VBS aufgearbeitet wurde. Sie bemängelt jedoch die zögerliche Umsetzung einiger Massnahmen und fordert, dass in Bezug auf das Spesenverhalten ein nachhaltiger Wandel in der Betriebskultur des VBS stattfindet.

Erfolgreiche Grenzkontrollen in Ostermundigen

Am Wochenende hat die Kantonspolizei Bern im Schwerverkehrszentrum Ostermundigen zusammen mit der Eidgenössischen Zollverwaltung den grenzüberschreitenden Personentransport kontrolliert. Dabei wurden mehrere Zollvergehen und ein Fall von Kabotage festgestellt. Drei Fahrzeugen wurde die Weiterfahrt wegen fehlender Berechtigungen oder Ruhezeiten untersagt.