Home | Nachrichten | Fukushima: 5 Millionen Bequerel Strontium-90 gemessen !

Fukushima: 5 Millionen Bequerel Strontium-90 gemessen !

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Atomkraftwerkbetreiber TEPCO hat die Messwerte der Radioaktivität im Atomkraftwerk Fukushima Nr. 1 überarbeitet und jetzt gut 5 Millionen Becquerel Strontium-90 pro Liter Wasser festgestellt. Als unbedenklich gelten 30!! Bequerell.

Strontium-90 ist ein radioaktives Isotop, dass durch Kernspaltung eine Halbwertszeit von 28,8 Jahren hat. Die Rechtsnorm für Strontium-Emissionen beträgt 30 Becquerel pro Liter. Strontium 90 ähnelt in seiner chemischen Zusammensetzung dem Calcium. Der Körper lagert es deshalb vorwiegend in den Knochen und im Knochenmark ein. Es verursacht Knochenkrebs, Krebs des Gewebes und Leukämie, kann aber im Körper mit einem herkömmlichen Geigerzähler nicht gemessen werden.

Tokyo Electric Power Co. gibt an, dass die ursprünglich genannten 900.000 Becquerel pro Liter, einschliesslich Strontium, im letzten Jahr am 5. Juli gemessen wurden. Angeblich liegt diesen früheren falschen Angaben ein Messfehler zu Grunde.

Aufgrund der Falschmessungen wird jetzt davon ausgegangen, dass alle bisherigen von den Japanern angegebenen Werte ebenfalls verkehrt sind und diese um ein Vielfaches übersteigen.

 

Danke Japan: Pazifischer Ozean im Todeskampf

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Umfrage: Joe Biden
Joe Biden hat 900.000 Dollar von der Burisma Holding während seiner Zeit als Vizepräsident der VSA erhalten. Ist das sein politisches Ende?