Home | Nachrichten | Senior nach Brandausbruch im Spital

Senior nach Brandausbruch im Spital

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Ein Senior wurde im Kanton Aargau nach einem Brandausbruch in seinem Einfamilienhaus durch die Einatmung von Rauchgasen verletzt und musste in Spitalpflege verbracht werden. Weshalb es zum Brand kam, klärt die Kantonspolizei nun ab.

Gestern Mittwoch, kurz nach 17.00 Uhr, alarmierte eine Drittperson die Kantonale Notrufzentrale und meldete eine Rauchentwicklung in einem Einfamilienhaus in Hirschthal. Der Bewohner der älteren Liegenschaft, ein 86-jähriger Schweizer, dürfte durch die Einatmung der Rauchgase Verletzungen zugezogen haben.

Eine alarmierte Ambulanzbesatzung brachte den Mann umgehend ins Spital. Die Regiowehr Suhrenthal rückte zur Brandbekämpfung aus.

Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei dürfte dieser im 1. Obergeschoss ausgebrochen sein. Die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache wurden eingeleitet. Der genaue Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Eurovision Song Contest
Israel richtet im nächsten Jahr als diesjähriger Gewinner den Eurovision Song Contest aus. Sollte die Veranstaltung wegen des Umgangs mit den Palästinensern boykottiert werden?