Home | Nachrichten | 1. August: 80 Auserwählte dürfen ins Bundeshaus

1. August: 80 Auserwählte dürfen ins Bundeshaus

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Nationalratspräsidentin Isabelle Moret und Ständeratspräsident Hans Stöckli laden am 1. August 80 Bürger zu einer Gesprächsrunde ins Parlamentsgebäude ein.

Der «Tag der offenen Türen» am 1. August findet auch dieses Jahr statt. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Abstands- und Hygienemassnahmen müssen die Parlamentsdienste den Zutritt jedoch beschränken. Sie vergeben für den Anlass mit Isabelle Moret und Hans Stöckli 80 Eintrittskarten.

Von 13 - 14 Uhr beantworten die beiden Ratspräsidenten im Nationalratssaal Fragen der Gäste. Vor und nach der Gesprächsrunde können die Besuchenden das Parlamentsgebäude frei besichtigen und erhalten an Infopoints Hintergrundinformationen zur Geschichte und Architektur des Gebäudes. Die Musikerinnen Kristina und Evelyn Brunner umrahmen den Anlass, indem sie mit Schwyzerörgeli, Kontrabass und Cello aus ihrem Repertoire moderne, unkonventionelle Schweizer Volksmusik spielen.

Hier finden Sie das Programm vom 1. August 2020.

 

Bild: © quantumlars/CC BY-NC-SA 2.0

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Friedensnobelpreis für Trump
Donald Trump ist der erste Präsident seit 4 Jahrzehnten, der keinen neuen Krieg begonnen hat. Jetzt wurde er für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Hat er ihn verdient?