Home | Nachrichten | Ausland | Katar: Mit Filmkulissen den syrischen Bürgerkrieg inszeniert

Katar: Mit Filmkulissen den syrischen Bürgerkrieg inszeniert

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Die arabische Diktatur Katar hat sich jetzt etwas ganz perfides ausgedacht. Vor einer Filmkulisse werden Szenen gespielt, die den Kampf in Damaskus darstellen sollen.

In Katar, eine der schlimmsten Diktaturen der Welt, sollen in der Nähe seiner Hauptstadt Doha Dekorationen errichtet worden sein, die Plätze und Regierungsgebäude in Damaskus sowie andere syrische Städte darstellen. Dort werden dann Kampfhandlungen inszeniert, die die Assad Regierung in einem schlechten Licht erscheinen lassen sollen. Mit den Berichten, Photos und Videos werden dann die westlichen Nachrichtenagenturen und Medien beliefert. Ziel dieser Kriegspropaganda ist es, die Menschen in aller Welt über die tatsächichen Vorgänge in Syrien zu täuschen.

Unterdessen melden Journalisten aus Damsakus, dass die Bevölkerung geschockt ist über die gestrigen Anschläge. Viele Syrer sollen auf den Strassen geweint haben. Vermutet wird jetzt, dass ausländische Profis für die Anschläge verantwortlich sind. Unter Verdacht stehen das CIA, der israelische Geheimdienst Mossad und Einheiten des britische Geheimdienstes die auch mutmasslich verantwortlich zeichnen für die Hinrichtung Gaddafis.

Trotz der angespannten Sicherheitslage sind fast alle Geschäfte wie gewohnt offen und es kommt spontan zu Pro-Assad Demonstrationen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Umfrage: Vertrauen in Berufsgruppen
Welcher der folgenden Berufsgruppen vertrauen Sie am wenigsten?
Bewerte diesen Artikel
5.00