Home | Nachrichten | Ausland | Russland: Traumwerte für Putin bei Umfragen

Russland: Traumwerte für Putin bei Umfragen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Laut einer Umfrage von Anfang März, geht die Beliebtheit Putins bei den russischen Bürgern steil nach oben. Gründe für das 2 -Jahreshoch sind die Olympiade und seine Handlungen auf der Krim.

Fast 68 Prozent der Russen befürworten die Arbeit von Präsident Putin, zeigt der von der WCIOM All-Russian Public Opinion Research Center veröffentlichte Bericht. Die Befragten nannten zwei wichtige Ereignisse. 53 Prozent sagen, es ist seine Politik mit die anhaltenden politischen Krise in der Ukraine, einschliesslich der Situation auf der Krim-Halbinsel. 42 Prozent sagen, dass das wichtigste Ereignis der vergangenen Woche der erfolgreiche Abschluss der Olympischen Spiele in Sotschi, und die Vorbereitungen für die Paralympischen Spiele waren.

Eine ähnliche Umfrage die Ende Februar durchgeführt wurde zeigte auch, dass die öffentliche Unterstützung für den russische Präsidenten sich in etwa auf auf dem gleichen Niveau von knapp unter 68 Prozent befand.

Dies ist der höchste Index seit Mai 2012, als Putin sein Amt antrat. Damals lag die öffentliche Unterstützung bei 68,8 Prozent.

In der Schweiz können zumindest einige Bundesräte mit Putin mithalten. Doris Leuthard bleibt die Beliebteste mit 74 Prozent der Befragten. Berset und Sommaruga schaffen immerhin noch 70 Prozent. Didier Burkhalter kommt auf 68 Prozent, Eveline Widmer-Schlumpf auf 64 Prozent und das Schlusslicht ist Bundesrat Maurer mit 55 Prozent.

Die Beliebtheit des VS Präsidenten Obama befindet sich derzeit im freien Fall. Er schaffte es 2013 gerade einmal auf 42 Prozent. Noch dramatischer sieht es bei der Beliebtheit der deutschen Kanzlerin Merkel aus. Sie gehört zu den unbeliebtesten Politikern überhaupt. Ihrer Politik vertrauen nur noch zuletzt 29.6% der Deutschen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?