Home | Nachrichten | Ausland | Wiedervereinigung zwischen Russland und Alaska?

Wiedervereinigung zwischen Russland und Alaska?

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Das ist verrückt. Auf der Webseite des Weissen Hauses in Washington ist eine Petition veröffentlicht, die Unterschriften für die Wiedervereinigung zwischen Alaska und Russland sammelt.

Die Petition erschien diese Woche auf der Webseite der amerikanischen Regierung, whitehouse.gov. Alaska denkt über die Wiedervereinigung mit Russland nach. Im Grunde macht diese Petition keinen Sinn aber unbestritten ist, die Russen hätten dieses Stück Land verdient. Sie haben es entdeckt und es gehörte lange Zeit zum russischen Zarenreich bis es an die VSA verkauft wurde.

Bisher haben 8534 Personen die Petition die sich "Alaska zurück nach Russland" nennt, unterschrieben. "Stimmen Sie für die Abspaltung von Alaska von den USA und seine Eingliederung in die Russische Föderation ab“, heisst es in der Petition, die am 21. März veröffentlicht wurde. (Screenshot in der Bildergalerie rechts oben)

Damit die VS-Behörden eine offizielle Antwort auf die Petition geben sind noch weitere 92.500 Unterschriften bis 20. April erforderlich und die Zahl der Unterschriften nimmt stündlich zu. Das Weisse Haus reagiert nur auf Petitionen mit 100.000 oder mehr Unterschriften. Es ist also ein langer Weg für die Alaska-Sezessionisten.

Alaska ist der flächenmässig grösste, der nördlichste und westlichste Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika sowie die grösste Exklave der Erde. Der erste Europäer, der Alaska sichtete, war der russische Entdecker Deschnjow, der 1648 die Tschuktschen-Halbinsel umschiffte und so die These widerlegte, dass Amerika und Asien zusammenhängen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Joe Biden
Joe Biden hat 900.000 Dollar von der Burisma Holding während seiner Zeit als Vizepräsident der VSA erhalten. Ist das sein politisches Ende?