Home | Nachrichten | Ausland | Fussball WM: Sepp Blatter verweigert Russlands Ausschluss

Fussball WM: Sepp Blatter verweigert Russlands Ausschluss

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Der Fussball-Weltverband FIFA hat sich geweigert, Russland von der Fußball-WM 2014 in Brasilien auszuschliessen, nachdem zwei amerikanische Senatoren gefordert hatten, das Land dürfe wegen seiner Aktionen in der Ukraine nicht teilnehmen.

Dan Coats und Mark Kirk schrieben im März einen Brief an die Organisation mit Sitz in Zürich. Sie forderten, dass die Mitgliedschaft Russlands ausgesetzt werden solle, das Land von der diesjährigen Weltmeisterschaft in Brasilien auszuschliessen, sowie das Recht als Gastgeber in 4 Jahren zu verlieren.

In einem Brief an die beiden Senatoren stellte die FIFA klar, dass Gründe für den Ausschluss aus der FIFA Fussball- Weltmeisterschaft nicht vorliegen und nur eine Verletzung des FIFA- Statuten und Reglemente zu einer Suspension aus dem Wettbewerb führen kann.

Coats , ein republikanischer Senator aus Indiana, war tief enttäuscht über die Entscheidung und sagte: "Die FIFA lässt vermuten, dass das unverschämte Fehlverhalten von Mitgliedstaaten keine Rolle spielt, weil solche Entscheidungen mit dem Fussballsport nichts zu tun hätten."

Der 70 -Jährige, der für vier Jahre US-Botschafter in Deutschland war, zitiert Jugoslawiens Ausschluss aus der EM 1992 in Dänemark als Präzedenzfall wegen seines Verhaltens im Balkankrieg. Der Amerikaner will seinen Protest fortzusetzen. "Ich werde weiterhin die FIFA- Führung auffordern, die gleiche Strafe für Russland zu verhängen".

In einer Gegenmassnahme forderte zwei russische Politiker, dass die Vereinigten Staaten aus dem diesjährigen Turnier in Brasilien ausgeschlossen werden sollen.

Die Petition an den Weltfussballverband wurde vom Staatsduma Abgeordneten Aleksandr Sidyakin und Michail Markelow veranlasst. Das Duo fordert den Ausschluss der VSA wegen ihrer aggressiven Handlungen gegen Jugoslawien, Irak und Libyen, sowie seine Versuche in Syrien einzugreifen .

Die Weltmeisterschaft in Brasilien beginnt am 12. Juni sowohl mit den VSA und Russland, die beide die Qualifikation für das Turnier erreichten. Russland ist der nächste Austragungsort für den weltweit zweitgrössten Sportwettbewerb im Juni 2018 .

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Begrenzungsinitative
Sind Sie für oder gegen eine Begrenzung der bislang unkontrollierten Zuwanderung in die Schweiz?