Home | Nachrichten | Ausland | Russland wird keinen Faschismus in Europa dulden

Russland wird keinen Faschismus in Europa dulden

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Russland werde nicht zulassen, dass die schreckliche Tragödie in der ukrainischen Schwarzmeer-Hafenstadt Odessa "unter den Teppich gekehrt wird", sagte der russische Aussenminister Sergej Lawrow am heutigen Mittwoch.

"Die europäischen Länder und ihre Medien wollen nicht nur ein Auge zudrücken, wie neue Anhänger dieser Ideologie rekrutiert werden, sondern eine" "Manifestation des Faschismus" in Europa hinnehmen, sagte Lawrow.

Russlands Aussenminister fügte hinzu, dass Russland eine umfassende Untersuchung der tragischen Ereignisse am 2. Mai in Odessa beginnen werde. "Was in der Stadt Odessa passiert ist, ist reiner Faschismus und wir werden es nicht wie der Westen zulassen, dass das unter den Teppich gekehrt wird und werden nach der Wahrheit suchen."

Sergej Lawrow betonte, dass Russland den Faschismus in Europa nicht wiederaufleben lassen werde.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?