Home | Nachrichten | Ausland | Ukraine: Amerikaner empfehlen Poroschenko Erschiessungen und Konzentrationslager

Ukraine: Amerikaner empfehlen Poroschenko Erschiessungen und Konzentrationslager

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Die VS-Agentur RAND rät dem Anführer der Kiewer Junta, Poroschenko, die Gefangenen zu töten. Er soll auch Konzentrationslager einrichten und das Eigentum der Zivilisten beschlagnahmen, um es als Beute an die Kämpfer zu verteilen.

Spezialisten der amerikanischen Strategic Research Center RAND Corporation sollen ein Dokument für den Anführer der ukrainischen Putschisten, Petro Poroschenko, verfasst haben das detaillierte Massnahmen im Falle des Scheiterns des Friedensplans im Süd-Osten des Landes beschreibt.

Die Agentur rät in diesem Dokument, gefangene Milizen und sympathisierende Zivilisten zu erschiessen. Die Agentur offeriert auch einen Ort an dem Poroschenko Bewohner des Donbass, die nicht mit seiner Politik einverstanden sind, in spezielle "Konzentrationslager" unterbringen kann. Weiterhin soll im Zuge einer militärischen Straf-Operation den Kämpfern der Putschisten als Belohnung das beschlagnahmte Eigentum von Zivilisten versprochen werden.

Das Dokument empfiehlt als Hauptstufe des Krieges eine effektive Unterdrückung der rebellischen Bürger. Während der ersten Phase soll in der Region das Kriegsrecht eingeführt werden. Es wird vorgeschlagen, die Region Donbass vom Rest der Welt abzuschneiden, die Ausreise der Menschen zu verhindern, die Lieferung von Gegenständen, einschliesslich Nahrung, zu stoppen und alle Kommuniktionswege wie Telefon, Mobilfunk oder Internet zu verhindern und abzuschalten.

Die zweite Phase beinhaltet die Zerstörung der Miliz. Laut dem Plan soll Poroschenko Luftangriffe auf strategische Ziele und Truppenkonzentrationen durchführen. Das Dokument sagt, dass der Einsatz von verbotenen Waffen, um den Verlust von Menschenleben zu reduzieren, nicht ausgeschlossen sei. Das Dokument enthält u.a. folgende Empfehlungen: Jeder der eine Waffe bei sich trägt oder sich gegen die Massnahmen wehrt, soll sofort erschossen werden. Männliche Personen sollen in Konzentrationslagern verschwinden. Kinder unter 13 und Personen über 60 Jahren sollen ebenfalls in speziellen Lagern untergebracht werden

Der dritte Punkt des Plans sieht die Wiederherstellung des "normalen" Lebens in der Region vor. Flüchtlinge können in ihre Häuser zurückkehren, aber nur nach sorgfältiger Prüfung in Umerziehungslagern.

Die RAND Corporation ist in Santa Monica ansässig und seit dem Jahr 1948 unter der Schirmherrschaft der Luftwaffe der Vereinigten Staaten von Amerika. Zu Beginn ihrer Aktivitäten engagierte sich RAND im Bereich grundsätzlicher Lösung technischer Probleme und der Entwicklung von Flugzeugen, Raketen und Satelliten.

Seit den frühen 1950er Jahren begann RAND auf Befehl von anderen VS-Regierungsbehörden zu arbeiten. Sie waren beauftragt mit der Forschung zu Fragen der nationalen Sicherheit, inklusive strategischer Aspekte. Gleichzeitig war RAND eine gemeinnützige Organisation.

Heute ist RAND laut veröffentlichten Berichten mit einer breiten Palette von Themen wie gesundheitlicher Probleme, Drogenforschung, regionale Integration, Umwelt, internationale Beziehungen und in Sicherheitsfragen der VSA und anderer Länder tätig.

 

Fotokopien in der Bildergalerie rechts

 

Aktuell 06.07

Die Putschisten haben in Slawjansk alle Männer der Bürgerwehr im Alter von 25 bis 35 Jahren, ob bewaffnet oder nicht, verhaftet, dann verschleppt und offenbar in vorher eingerichtete geheime Lager abtransportiert.

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg

Subscribe to comments feed Kommentare (1 eingetragen):

Galina am 15/05/2015 14:05:56
avatar
in ODESSA ukrainische rechte sektor,bandereanhengern ,faschisten ,HABEN 100 MENSCHEN ,vehrbrant und getötet!!! weil in ODESSA sind GEGEN Poroshenko und junta!!!
Thumbs Up Thumbs Down
2
total: 1 | anzeigend: 1 - 1

Kommentar eintragen, maximal *neu* 1000 Zeichen. Check: Zeichenzähler.de comment

Bitte den Code auf der Grafik eingeben:

  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Umfrage: Merkel = Hitler?
Die britische politische Zeitschrift "New Statesman" hat die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel als "Europas gefährlichsten Führer" gebrandmarkt und sie mit Adolf Hitler und Kim Jong-un verglichen. Was glauben unsere Leser ?
Bewerte diesen Artikel
4.65