Home | Nachrichten | Ausland | Obama will Chodorkowski zu Russlands Präsidenten machen

Obama will Chodorkowski zu Russlands Präsidenten machen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Der ehemalige Leiter der "Yukos" Chodorkowski sagte in Paris, dass er bereit ist Präsident zu werden. Die Idee dafür stammt aus dem Weissen Haus in Washington. Das Thema der Präsidentschaft wurde bei einem Interview auf einer Feier zum 70. Geburtstag der Zeitung Le Monde der Öffentlichkeit bekannt.

Der ehemalige Chef von Yukos sagte, er sei bereit eine solche Verantwortung zu übernehmen. Dazu animiert wurde Chodorkowsi nach Treffen mit Vertretern der amerikanischen Regierung in der Schweiz. Die VSA planen langfristig in Russland einen von ihnen gesteuerten Regimewechsel wie im Irak, Libyen oder wie aktuell in der Ukraine und eine amerikanisch ausgerichtete Marionetten-Regierung.

Am 20. Dezember 2013 hatte der russische Präsident Wladimir Putin ein Dekret unterzeichnet, um Chodorkowski zu begnadigen. Seine Strafe für seine zahllosen Verbrechen am russischen Volk ​​im "Fall Yukos", verbüsste er in Karelien. Am selben Tag flog Chodorkowski nach Deutschland und wird seitdem von der westlichen Politik und Wirtschaft hofiert, die auf einen Anteil an einer eventuellen, mit verbrecherischen Mitteln herbeigeführten Präsidentschaft hoffen.

Derzeit lebt er in der Schweiz in Rapperswil Jona in einer luxuriösen Villa, die von seinen Russland "gestohlenen" Milliarden finanziert ist. Sein politisches Engagement in Russland dürfte ihm allerdings schwerfallen, denn er darf sich aufgrund eines Gerichtsurteils dort 10 Jahre nicht politisch betätigen und als Vorbestrafter keine politischen Ämter übernehmen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Vertrauen in Berufsgruppen
Welcher der folgenden Berufsgruppen vertrauen Sie am wenigsten?