Home | Nachrichten | Ausland | Amerikaner weltführend bei Kinderarmut

Amerikaner weltführend bei Kinderarmut

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Amerikas Reichtum wuchs in den letzten sechs Jahren um 60 Prozent, das sind mehr als 30 Billionen Dollar. In etwa der gleichen Zeit ist die Zahl der obdachlosen Kinder und Erwachsenen um 60 Prozent gestiegen.

Die Gleichgültigkeit der amerikanischen Politik und Wirtschaft ist beunruhigend und schockierend. "Hunger ist nur eines der Probleme unserer Kinder", so die Lehrerin Sonya Romero-Smith, die von zwei kleinen obdachlosen Mädchen berichtet die sie aufgenommen hat: "Zuerst mussten sie die Wanzen loswerden, in der Nacht hatten sie Angstattacken und sie horteten Lebensmittel. Es hat lange gedauert, bis das aufhörte".

Amerika ist ein "Weltführer" bei Kinderarmut

Die VSA haben eine der höchsten relativen Kinderarmutsraten in den Industrieländern. Laut UNICEF -Berichten ist der materielle Wohlstand bei Kindern am höchsten in den Niederlanden und in den vier nordischen Ländern. In Lettland, Litauen, Rumänien und den VSA ist er am tiefsten. Mehr als die Hälfte der Schüler in öffentlichen Schulen sind zu schlecht, um sich für Subventionen für das Mittagessen zu qualifizieren und fast die Hälfte der schwarzen Kinder unter sechs Jahren leben in totaler Armut.

Der VS-Kongress hält 5 Dollar pro Tag für Lebensmittel für zuviel

Fast die Hälfte aller Lebensmittelmarken-Empfänger sind Kinder. Im Durchschnitt erhalten sie etwa 5 Dollar pro Tag für ihre Mahlzeiten. Im Jahr 2007 waren etwa 12 von 100 Kinder auf Lebensmittelmarken angewiesen. Heute sind es 20 von 100. Für alle obdachlosen Kinder gab es im Jahr 2006 nur 2 Dollar pro Tag, heute sind es nun 3.

VSA bei Bildung nahe dem Untergang

Die VSA rangieren am unteren Rand in der entwickelten Welt mit dem Anteil der frühkindlichen Bildung bei 4-Jährigen. Frühe Bildung sollte ein vorrangiges Ziel für die Zukunft sein, wie zahlreiche Studien gezeigt haben. Vorschulbildung hilft allen Kindern mehr zu erreichen und später mehr zu verdienen, bis ins Erwachsenenalter. Die Vereinigten Staaten entwickeln sich jedoch in entgegengesetzte Richtung. Das Programm"Head Start", für Kompensatorische Erziehung in den VSA, berichtet von den schlimmsten Einschnitten in seiner Geschichte.

Kinderrechte? Nicht in den Vereigten Staaten !

Nur zwei Nationen weigern sich immer noch die UN-Konvention über die Rechte des Kindes zu ratifizieren: Süd-Sudan und die Vereinigten Staaten. Als Präsident Obama sagte,"Ich glaube, Amerika ist aussergewöhnlich", war er sehr nahe an der Wahrheit. Allerdings in einer Art und Weise, die er und seine wohlhabenden Freunde niemals zugeben würden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden