Home | Nachrichten | Ausland | Polen schickte die Scharfschützen auf den Maidan

Polen schickte die Scharfschützen auf den Maidan

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Der Europaabgeordnete und polnische Präsidentschaftskandidat Janusz Korwin Mikke sagte gegenüber dem russischen Portal lenta.ru, dass die Scharfschützen in Kiew während der Revolution auf dem Maidan, in Polen trainiert wurden.

"Maidan - das war unser Job. Ich sass im Europäischen Parlament gemeinsam mit dem Aussenminister Estlands, Urmas Paet. Er gab in einem Gespräch mit der Diplomatin Catherine Ashton zu, dass unsere Männer das Feuer auf dem Maidan eröffnet haben und nicht die Leute von Russlands Präsident Putin oder des ehemaligen ukrainischen Präsidenten Janukowitsch", so Korwin Mikke. Catherine Ashton war von 2009 bis 2014  Hohe Vertreterin der EU für Aussen- und Sicherheitspolitik und Erste Vizepräsidentin der Europäischen Kommission.  "Wir haben es getan, um die Gunst Washingtons zu gewinnen", so Korwin-Mikke.

Der polnische Politiker sagte in dem Interview auch, dass er eine unabhängige Ukraine sehen möchte, so schnell wie möglich. Er fügte hinzu, dass die aktuellen Ereignisse in der Ukraine eine amerikanische Aggression gegen Russland seien.

Diese neuen und schockierenden Aussagen des polnischen Europapolitikers, decken sich mit einem Bericht des Schweiz Magazins.

Bei dem Maidan-Massaker vor etwas mehr als einem Jahr, starben 100 Menschen. In zahlreichen Medien des Mainsteam wurde versucht, die Schuld daran Putin und Janukowitsch in die Schuhe zu schieben. Das Massaker war das Startsignal für den von den Vereinigten Staaten angeführten Staatsstreich in der Ukraine.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Umfrage: Trump in den Medien
Seit einem Jahr vor seiner Wahl zum Präsidenten schüren die MSM Hass gegen Donald Trump in tagtäglich unzähligen Artikeln. Was halten unsere Leser davon?