Home | Nachrichten | Ausland | Uni-Studie: Vereinigte Staaten von Oligarchen regiert

Uni-Studie: Vereinigte Staaten von Oligarchen regiert

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Wissenschaftler der Princeton Universität, einer der ältesten und renommiertesten Universitäten in den Vereinigten Staaten, kamen zu der schockierenden Schlussfolgerung, dass Amerika nicht durch das Volk regiert wird, sondern von Oligarchen.

Die Professoren Martin Gilens und Benjamin I Page haben eine Forschung zum Thema "Wer kontrolliert Amerika?"gemacht. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass in den letzten Jahrzehnten das politische System der VSA sich von einer Demokratie in eine Oligarchie gewandelt habe, bei der sich alle Macht in den Händen der Elite konzentriert.

Die Wissenschaftler haben mehr als 1.800 verschiedene politische Initiativen und Umfragen im Zeitraum von 1982 bis 2002 untersucht. Sie unterteilten die Antworten in Gruppen je nach Einkommensniveau der Befragten. Aus ihrer Analyse schlossen sie, dass der Kurs den das Land macht, sich ausschliesslich an den reichen und mächtigen Amerikanern orientiert, egal was passiert, und manchmal sogar gegen den Willen der Mehrheit. "Die Amerikaner erhalten Zugriff auf viele Vorteile der demokratischen Institutionen, wie zum Beispiel regelmässige Wahlen oder Meinungsfreiheit. Doch unserer Meinung nach, wenn der politische Entscheidungsprozess von einem engen Kreis von einflussreichen Geschäftsleuten kontrolliert wird, ist der Anspruch der Vereinigten Staaten auf die demokratische Struktur der Gesellschaft bedroht," schlossen sie.

"Der entscheidende Punkt ist, dass die wirtschaftliche Elite und Gruppen, die die Interessen von Unternehmen wahrnehmen, einen erheblichen Einfluss auf die Regierungspolitik haben", war die Feststellung der Studie. Organisationen der Zivilgesellschaft und die durchschnittlichen Bürger haben jedoch wenig bis überhaupt keinen Einfluss."Einfach ausgedrückt, ist es das Land der Reichen, die völlig im Widerspruch zu den Vorstellungen der Amerikaner agieren. Jedoch muss die Meinung der Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger eine entscheidende Rolle für die Machthaber spielen", so die Professoren.

Normale Bürger könnten sich nur noch darauf verlassen, dass ihre politischen Interessen berücksichtigt werden, wenn sie mit den Interessen der politischen Elite übereinstimmen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Joe Biden
Joe Biden hat 900.000 Dollar von der Burisma Holding während seiner Zeit als Vizepräsident der VSA erhalten. Ist das sein politisches Ende?