Home | Nachrichten | Ausland | Deutschland: Zusammenbruch der Ost- und Westfront

Deutschland: Zusammenbruch der Ost- und Westfront

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Deutschlands Politik ist an den umkämpften Fronten im Westen und Osten erneut zusammengebrochen, wie vor 70 Jahren zum Ende des Zweiten Weltkriegs. NSA-Skandal und Russland-Sanktionen haben zu einem verheerenden politischen Desaster und zu einem Generationen anhaltenden Schaden geführt. Jetzt bleibt Kanzlerin Merkel nur noch die Kapitulation, der sofortige Rücktritt und Neuwahlen.

Der Skandal um die enge Verwicklung des deutschen Auslandsgeheimdienstes BND mit der VS-amerikanischen NSA droht zu eskalieren. Deutschland hat, ganz Untertan, fast ganz Europa ans Messer der Amerikaner geliefert und zur Spionage freigegeben und dabei sogar noch unterstützt. Ausspioniert wurde das französische Aussenministeriums, der Präsidentenpalast in Paris und die EU-Kommission in Brüssel und man kann wohl davon ausgehen, dass auch wir in der Schweiz Opfer der deutschen Untertänigkeit gegenüber den Vereinigten Staaten geworden sind, wie auch Österreich.

Russland Sanktionen

Zahllose Export-Schäden bringen Europa langsam auf die Knie. Deutschlands Voranschreiten bei den Sanktionen bedeutete im letzten Jahr bei Russland-Exporten einen Einbruch um 18 Prozent, ein Minus von 6,5 Milliarden Euro. In der ganzen EU dürfte der Schaden im Bereich von 20 Milliarden Euro liegen und im Jahr 2015 wird es noch dramatischer. Das ausgezeichnete Image, das Deutschland während vieler Jahre bei den russischen Bürgern hatte, ist in bedeutendem Masse zerbrochen", so ein russischer Soziologe. Das werde sich auch auf deutsche Importe auswirken. Die russischen Bürger werden für eine sehr, sehr lange Zeit alles Deutsche boykottieren.

Die bitterste Erkenntnis ist wohl die, dass niemand mehr den Deutschen vertrauen kann. Sie haben für viele Generationen jeden Kredit bei ihren Nachbarn und Partnern verspielt. Die Folgen dürften für das deutsche Volk verheerend werden.

"Ausspähen unter Freunden, das geht gar nicht", sagte Angela Merkel vor 2 Jahren als Sie selbst Opfer der NSA-Spionage wurde. Das sollte sich die deutsche Kanzlerin in Erinnerung rufen. Wenn sie auch nur den Ansatz eines Rückgrads besitzt, sollte sie jetzt handeln. Kanzlerin Merkel sollte nur ein einziges Mal in ihrer politischen Karriere Verantwortung übernehmen und ihren sofortigen Rücktritt erklären und Neuwahlen ausrufen lassen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Religiöse Rücksicht
Der deutsche Discounter Lidl hat in Fotos zu Werbezwecken aus Rücksicht auf Moslems Kreuze aus Bildern von Kirchen entfernt. Was denken Sie darüber??