Home | Nachrichten | Ausland | Poroschenko gibt Staatsstreich zu

Poroschenko gibt Staatsstreich zu

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Der Präsidentendarsteller der Ukraine Petro Poroschenko, fordert den Obersten Gerichtshof der Ukraine auf zu erklären, dass sein Vorgänger Viktor Janukowitsch durch einen ungültigen Vorgang gestürzt wurde.

Poroschenko fordert in dem Schreiben den Obersten Gerichtshof der Ukraine auf zu erklären, dass sein Vorgänger Viktor Janukowitsch durch einen ungültigen Vorgang gestürzt wurde; in anderen Worten, dass die Regierung nach Janukowitsch, einschliesslich Poroschenkos eigener Präsidentschaft, an die Macht kam durch einen Staatsstreich und nicht durch einen demokratischen authentischen Verfassungsprozess.

"Ich bitte das Gericht um Bestätigung, dass das Gesetz "über die Entfernung der Präsidentschaftstitels von Viktor Janukowitsch verfassungswidrig ist."

Einer der Gründe für den unter Führung der Vereinigten Staaten und der Mittäterschaft der EU durchgeführten völkerrechtswidrigen Staatsstreich, war die Tatsache, dass Janukowitsch das Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union nicht unterzeichnen wollte.

Link zum Dokument auf ukrainisch: http://ccu.gov.ua/doccatalog/document?id=276628

 

Staatsstreich Ukraine: Die Befehle kamen aus der amerikanischen Botschaft

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?