Home | Nachrichten | Ausland | Russland: Schlag gegen das Dollar-System

Russland: Schlag gegen das Dollar-System

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Russland wird einen weiteren grossen Schritt in Richtung Befreiung des Rubel aus dem Dollar-System machen.

Russlands Finanzministerium hat gerade enthüllt, man erwäge zukünftig die russische Staatsverschuldung in chinesischen Yuan auszustellen. Das wäre eine elegante Weise aus der Abhängigkeit und dem erpresserischen Druck seitens des amerikanischen Schatzamtes und deren Terror-Operationen zu entkommen. Gleichzeitig würde dies eine Stärkung der Bindungen zwischen China und Russland sein und Washingtons schlimmster Albtraum, heisst es.

Der stellvertretende russische Finanzminister Sergej Stortschak hat bekannt gegeben, dass sein Ministerium sorgfältig studiere was erforderlich wäre, um russische Anleihen in Chinas Renminbi auszustellen. Die neuesten Nachrichten sind Teil einer langfristigen Strategie zwischen Russland und China, die gegen den Kern der Hegemonie-Rolle des amerikanischen Dollars, als führende Weltzentralbank Reservewährung geht.

Der Dollar wird heute in etwa 60% der Notenbankreserven verwendet. Die zweitgrösste Reservewährung ist der Euro. Jetzt versucht China, als die weltweit grösste Handelsnation, seine Renminbi oder Chinesische Yuan als eine weitere wichtige Reservewährung zu installieren. Das hat riesige geopolitische Implikationen.
 
Russland und China sind entschlossen, so schnell wie möglich die Dollar-Hegemonie zu beenden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?