Home | Nachrichten | Ausland | Top-Ökonom: Vereinigte Staaten sind bankrott

Top-Ökonom: Vereinigte Staaten sind bankrott

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Für diejenigen die sagen, dass die amerikanischen Staatsschulden leicht zu managen sind, hat der Top-Ökonom Laurence Kotlikoff von der Universität in Boston eine ernüchternde Antwort.

"Unser Land ist pleite. Es ist nicht in 75 Jahren, 50 Jahren, 25 Jahren oder 10 Jahre kaputt, es ist heute pleite", sagte er vor einiger Zeit vor dem Haushaltsausschuss des amerikanischen Senats.

Und was ist mit den offiziellen Zahlen die zeigen, dass die Schulden der Bundesregierung "nur" 74 Prozent des BIP betragen? "Leider ist die Staatsverschuldung kein wirtschaftliches Mass für alles, einschliesslich der Haushaltslage unserer Nation", so Kotlikoff. "Stattdessen sind die Staatsverschuldung und ihre jährliche Veränderung, das Defizit, rein sprachliche Konstrukte die die Mitglieder des Kongresses wählen, um staatliche Einnahmen und Ausgaben zu erklären."

"In Wirklichkeit stehen wir vor einer Finanzierungslücke von nicht wie offiziell angegeben 16,7 Billionen Dollar, sondern von 211 Billionen Dollar", so Kotlikoff. "Das ist 16-mal mehr als die offiziellen amerikanischen Schulden, das zeigt genau, wie nutzlos die  offiziellen Schuldenzahlen für das Verständnis der wahren Finanzlage unserer Nation sind."

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Sicherheitsrat
Die Schweiz drängt es in den UNO-Sicherheitsrat. Was halten unsere Leser davon?