Home | Nachrichten | Ausland | Militärputsch in den Vereinigten Staaten ?

Militärputsch in den Vereinigten Staaten ?

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Geraten die Handlungen der Regierung ausser Rand und Band und gibt es schwere Verstösse gegen die Verfassung, es drohen unhaltbare Zustände wie Chaos und Bürgerkrieg, ist das Militär des Landes geradezu verpflichtet zu putschen, die alte Regierung zu verhaften und die Macht zu übernehmen. Das glauben zumindest 1/3 der Amerikaner und könnten sich in dem Fall eine Unterstützung ihres Militärs vorstellen.

Ein Rechtsprofessor in West Point wurde gezwungen hastig zurückzutreten, nachdem sich herausgestellt hatte, dass er eine Reihe von umstrittenen Artikeln verfasst hatte. In einem schlug er vor, dass Juristen die die Rechte von mutmasslichen Terroristen verteidigen, zu legitimen militärischen Zielen werden könnten, während in einem anderen Fall er die Möglichkeit eines potentiellen Militärputsches in den Vereinigten Staaten untersuchte. Er argumentierte, dass das Militär eine Pflicht zur Kontrolle der Bundesregierung habe und sie ergreifen müsse wenn sie gegen die Interessen des Landes verstosse. Das amerikanische Militär liebäugelt schon lange mit der Idee der zivilen Kontrolle in nationalen Angelegenheiten aber abgesehen von einigen seltenen Momenten, folgen amerikanische Offizierskorps bisher treu den Befehlen ihrer zivilen Vorgesetzten, schreibt yougov.com.

Die neueste Untersuchung von YouGov’s, einem britischen Meinungsforschungsinstut, zeigt jedoch, dass Offiziere in der Armee ein viel grösseres Wertegefühl haben als ihre zivilen Vorgesetzten, und dass sie im grossen Umfang die Interessen des Landes eher im Auge haben, anstatt ihre eigenen egoistischen Interessen. 70% der Amerikaner glauben, dass Offiziere in der Regel das Beste für das Land wollen. Wenn es jedoch um die Kongressabgeordneten geht glauben 71% der Amerikaner, dass diese eher das Beste für sich selbst wollen, zusammen mit 59% für die lokalen Politiker.

29% der befragten Amerikaner konnten sich eine Situation vorstellen in der sie selbst eine militärische Beschlagnahme und die Kontrolle der Bundesregierung unterstützen würden, während 41% sich so eine Situation nicht vorstellen können.

Republikaner (43%) sagen mehr als doppelt so häufig wie Demokraten (20%), dass sie sich einen Militärputsch in den Vereinigten Staaten vorstellen könnten. 38 Prozent der Amerikaner die weder den Republikanern noch den Demokraten geneigt sind gaben an, dass sie sich eine Unterstützung eines Staatstreichs nicht vorstellen können, wohingegen sich 29 Prozent eine Unterstützung vorstellen können.

Der grössere Anteil der Befragten, der eine militärische Übernahme unterstützen würde wurde gefragt, ob er hypothetisch einen Militärschritt zur Ausschaltung einer Zivilregierung erwägen würde, die anfängt gegen die Verfassung zu verstossen. 43% würden in dem Fall die militärischen Schritte unterstützen, während 29 Prozent sie bekämpfen würden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Trump in den Medien
Seit einem Jahr vor seiner Wahl zum Präsidenten schüren die MSM Hass gegen Donald Trump in tagtäglich unzähligen Artikeln. Was halten unsere Leser davon?