Home | Nachrichten | Ausland | Vereinigte Staaten für 81 Prozent aller Kriege verantwortlich

Vereinigte Staaten für 81 Prozent aller Kriege verantwortlich

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Vereinigten Staaten haben von den 248 bewaffneten Konflikten seit Ende des 2. Weltkriegs 201 begonnen und mehr als 30 Millionen Menschen ermordet.

Fakten:

  • Seit dem 2. Weltkrieg hat die Erde 248 bewaffnete Konflikte erlebt. Die VSA begannen 201 (81 Prozent) von ihnen.
  • Bei diesen bewaffneten Angriffen wurden mehr als 30 Millionen Menschen vom amerikanischen Militär ermordet.
  • 90% dieser Todesfälle sind Millionen unschuldige Kinder, ältere Menschen und gewöhnliche Arbeiter, sowie zivile Frauen und Männer.
  • Die Amerikaner haben in all diesen Kriegen mehr Menschen ermordet als Hitlers Nazis.
  • Offizielle Berichte bestätigen, dass alle "Gründe" die die VSA für die bewaffnete Angriffe nannten, nachweislich falsch waren.

Die Vereinigten Staaten befinden sich seit ihrer Gründung im Jahre 1776, von insgesamt 239 Jahren 222 Jahre im Krieg. Das sind 93 Prozent der Gesamtzeit der Existenz dieses Staates.

Kein amerikanischer Präsident war wirklich qualifiziert als Friedenspräsident in die Geschichte einzugehen. Stattdessen können alle VS-Präsidenten praktisch als "Kriegspräsidenten" und die schlimmsten Schlächter bezeichnet werden.

Die Vereinigten Staaten haben in ihrer Geschichte noch kein einziges Jahrzehnt ohne Krieg erlebt. Die einzige Zeit, in der sie es schafften ohne Krieg zu bleiben, war 5 Jahre von 1935-1940, während der isolationistischen Periode der Grossen Depression.

 

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Ạ̈mterhäufung
Fast alle Politiker sammeln neben ihrer eigentlichen Tätigkeit, für die sie gewählt wurden, eine grosse Anzahl von weiteren Ạ̈mtern mit fetten Nebenverdiensten. Was halten unsere Leser davon?