Home | Nachrichten | Ausland | Russen bombardieren ISIS, Amerikaner syrische Zivilkraftwerke

Russen bombardieren ISIS, Amerikaner syrische Zivilkraftwerke

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Als die russischen Streitkräfte Bomben und Raketen auf die ISIS-Kämpfer in ganz Syrien abwarfen, Marschflugkörper vom Kaspischen Meer aus abschossen und regelmässig Missionen mit Kampfhubschraubern gegen die ISIS und andere "relativ moderate" Kannibalen und Terroristen flogen, begannen die Vereinigten Staaten in der letzten Woche zur gleichen Zeit eine Bombenmission gegen zwei Kraftwerke in Aleppo, schreibt der bekannte amerikanische Buchautor Brandon Turbeville.

Turbeville schreibt: Die Kraftwerke befinden sich östlich von Aleppo in al-Rudwaniya und die Bombardierung führte zu Stromausfällen die das Leben des syrischen Volkes beeinflussen. Die VSA gehen also weiter dazu über, ganz in der amerikanischen Tradition die zivile Infrastruktur zu bombardieren, anstatt ISIS und andere terroristische Ziele in Syrien zu bekämpfen. Die Stromausfälle steigern nur weiter das Elend der Menschen in der Umgebung von Aleppo. Es gab keine Angriffe auf diese Barbaren, die von den Vereinigten Staaten und der NATO unterstüzt, mit der Ankündigung von Vergewaltigungen und Enthauptungen ihren Weg durch die Stadt machen, so der Autor Brandon Turbeville.

Es sei auch bemerkt, dass die amerikanischen Bombardements eine Verletzung des Völkerrechts sind, ganz im Gegensatz zum russischen Feldzug, wo die russischen Streitkräfte von der rechtmässigen Regierung eingeladen wurden. Die VSA bombardieren stattdessen wiederholt Ölraffinerien, Brücken, Getreidesilos, Lebensmittelvertriebseinrichtungen und andere zivile Infrastruktur und zivile Gebiete.

Die amerikanische Unterstützung der ISIS kann kaum bestritten werden. Die VSA, die in Absprache mit der NATO, GC und Israel für die Schaffung der ISIS-Terror-Gruppe verantwortlich sind, wollen Syrien zerstören und die säkulare Regierung von Bashar al-Assad aus dem Land treiben.

Es gab nie moderate Rebellen in Syrien und es gibt keine "relativ moderaten" Rebellen heute in Syrien. Die Syrer wissen das. Die Iraner und die Hisbollah wissen das. Die Russen wissen das. Es ist höchste Zeit für das amerikanische Volk, der auf den Realitäten basierenden Gemeinschaft endlich beizutreten, schliesst Brandon Turbeville.

Brandon Turbeville ist ein Autor aus Florence, South Carolina. Er verfügt über einen Bachelor-Abschluss der Francis Marion Universität und ist Autor von sechs Bestseller-Büchern.

 

Foto: brandonturbeville.com

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?