Home | Nachrichten | Ausland | Israel pöbelt gegen schwedische Aussenministerin

Israel pöbelt gegen schwedische Aussenministerin

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Israel bezeichnet einen Kommentar der schwedischen Aussenministerin nach den Anschlägen in Paris, als "erschreckend unverschämt".

Israel hat am Montag einen Kommentar von Schwedens Aussenministerin Wallström als "erschreckend unverschämt" bezeichnet. Sie hatte die muslimischen Anschläge in Paris, mit der Not der Palästinenser unter israelischer Besatzung verglichen.

Schwedens Botschafter in Israel wurde vom israelischen Aussenministeriums aufgefordert, die Bemerkungen der Aussenministerin Margot Wallström vom vergangenen Samstag beim schwedischen Staatssender SVT zu erklären.

Gefragt ob sie besorgt über die Radikalisierung junger Menschen in Schweden sei die für den Islamischen Staat kämpfen, sagte Wallström: "Offensichtlich haben wir einen Grund, nicht nur hier in Schweden besorgt zu sein, sondern in der ganzen Welt, denn es gibt so viele die radikalisiert werden. Auch hier werden Situationen wie die im Nahen Osten entstehen, wo nicht zuletzt die Palästinenser sehen, dass es dort keine Zukunft für sie gibt. Sie müssen entweder ihre verzweifelte Situation akzeptieren oder greifen zur Gewalt."

In einer Erklärung des israelischen Aussenministeriums-Sprechers Emmanuel Nahesson, wird Wallstrom jetzt beschuldigt durchweg eine anti-israelische Voreingenommenheit zu zeigen. "Die Erklärungen der schwedischen Aussenministerin sind erschreckend unverschämt", sagte Nahesson. "Sie zeigt eine echte Feindschaft, als sie auf eine Verbindung zwischen den Terroranschlägen in Paris und der komplexen Situation zwischen Israel und den Palästinensern hinwies."

"Antisemitismus ist ein Trick, den wir immer benutzen"

Ein Video auf Youtube mit der ehemaligen israelischen Politikerin Shulamit Aloni zeigt, wie Israel jede Kritik an sich mit dem "Antisemitismus-Vorwurf" erstickt.

Schulamit Aloni, die im Januar 2014 verstarb, war eine israelische Rechtsanwältin, Menschenrechtsaktivistin und Feministin, Schriftstellerin und Politikerin. Während eines Interviews bei einem amerikanischen Radiosenders erklärte sie, dass Juden den Vorwurf des Antisemitismus regelmässig nutzen, um jede Kritik an Israel im Keim zu unterbinden.

VIDEOCLIP

 

Bild: Frankie Fouganthin/CCA by SA 4.0 Lizenz

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Trump in den Medien
Seit einem Jahr vor seiner Wahl zum Präsidenten schüren die MSM Hass gegen Donald Trump in tagtäglich unzähligen Artikeln. Was halten unsere Leser davon?