Home | Nachrichten | Ausland | Ende der EU in sechs Wochen ?

Ende der EU in sechs Wochen ?

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Europäische Union könnte in den nächsten 6 Wochen untergehen, das behauptet Mark Rutte, der Ministerpräsident der Niederlande.

Der niederländische Ministerpräsident sagte, dass sich die Zukunft der Europäischen Union in nur sechs Wochen entscheiden werde, wenn die Union die Masseneinwanderungskrise nicht in den Griff bekommt. Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos sagte er: "Wir haben sechs bis acht Wochen." Er warnte davor, dass die anhaltende Flüchtlingskrise in Europa und die Bedrohung durch den Islamischen Staat (ISIS) das Ende der politischen Union auf dem Kontinent buchstabieren werde, berichtet express.co.uk.

Auf dem Gipfel der globalen Eliten in Davos sagte Manuel Valls, der Premierminister der Französischen Republik, dass die EU nicht dafür gebaut worden sei, um "so mächtige Krisen" wie dem beispiellosen Zustrom von Flüchtlingen in die Union oder ISIS-inspirierten Attacken zu widerstehen.

Manuel Valls beschrieb auch den möglichen britischen Austritt aus der EU als "Tragödie", er hoffe aber, dass im Februar ein Deal über die Mitgliedschaft Grossbritanniens erreicht werden könne.

Nach wie vor erreichen täglich 5.000 Migranten Europa über den sogenannten Balkankorridor von Griechenland, Serbien, Mazedonien, Kroatien und Slowenien. Die meisten wollen nach Deutschland und Österreich. Allein für Deutschland nimmt man bis Ende 2016 mehr als 2 Millionen muslimische Neubürger an, wenn Kanzlerin Merkel nicht die Notbremse zieht und einen sofortigen Stopp der Zuwanderung verkündet.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?