Home | Nachrichten | Ausland | Provinz Aleppo: Jetzt fliehen die Terroristen

Provinz Aleppo: Jetzt fliehen die Terroristen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Erfolge der syrischen Armee mit Unterstützung russischer Luftangriffe in der nördlichen Provinz Aleppo werden im ganzen Land gefeiert. Die Terroristen, die vor Kurzem noch in Aleppo wüteten, vergewaltigten und die abscheulichsten Massaker begingen sind jetzt mit ihren Familien auf der Flucht und wollen über die Türkei nach Europa gelangen.

Hunderte Flüchtlinge in den Vororten von Damaskus wollen in ihre Heimat zurückkehren, wenn die Terroristen und ihre Familien Aleppo verlassen haben. Für die Menschen die von den westlich unterstützen Rebellen aus ihrer Heimat verjagt wurden, ist die Möglichkeit zurückzukehren ein kleiner Sieg im Krieg gegen den Terrorismus

Aber es gibt auch noch die anderen Flüchtlinge in Syrien, das sind die Terroristen, ihre Ehefrauen und die Kinder, die die Provinz Aleppo jetzt verlassen und in Richtung der Türkei fliehen, um dort weiter nach Europa gelangen zu können nach Österreich oder Deutschland. In ihrer Not geben sie die Schuld den russischen Piloten. Jetzt sind sie es die weinen, aber noch vor Kurzem haben sie die einheimische Bevölkerung aus der Provinz Aleppo verjagt und über sie gelacht. „Diejenigen die jetzt aus Aleppo fliehen sind Terroristen aus Pakistan, Afghanistan, Tschetschenien und Saudi-Arabien“, so ein Flüchtling aus der Provinz Aleppo der derzeit noch in Damaskus lebt gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

In den Vororten von Damaskus gibt es laut Medienberichten keinen Hinweis auf eine humanitäre Katastrophe. In den Regalen liegen Gemüse, Obst und alles was man zum Leben braucht. Aus militärischer Sicht ist dieser Teil von Syrien auch sicher aber trotzdem bereiten sich Hunderte Flüchtlinge darauf vor sich nach Norden zu bewegen, weil dort ihre Heimat ist.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg

Subscribe to comments feed Kommentare (5 eingetragen):

Beate am 09/02/2016 08:50:02
avatar
wer hätte wohl gedacht,dass Merkel wie eine Bittstellerin bei Erdogan erscheint.Diese Frau hat nicht die Spur von Stolz,um ihren Machterhalt zu festigen.Diese Frau macht mit ihrem rigorosen Verhalten einfach fassungslos.Frau Merkel und ihre kleinen Wadenbeisser,egal welcher Ideologie müssen einfach abdanken und dann in ein Camp um zu lernen was arbeiten,Loyalität und echtes Mitgefühl bedeutet.Ein klitzekleiner Anteil an Wiedergutmachung,was man angestellt hat
Thumbs Up Thumbs Down
14
HeinrichKunze am 08/02/2016 01:24:52
avatar
.....Ja! Genau so! Und nun sind die IS-Terroristen "Flüchtlinge",und Deutschland wird sie mit einem fröhlich-frohen "Refutschie-Wellcome-Ruf" empfangen! Versorgt mit allem was man braucht,bis zu dem Tag an dem sie unsere Köpfe rollen lassen!
Thumbs Up Thumbs Down
46
Lalla am 07/02/2016 20:08:56
avatar
Deutsche Politiker, allesamt IS Freunde, schreien nach einem Stopp des Beschusses auf ihre Höllenbrut. Als diese die Köpfe der Syrer abschnitten haben sie das Entsetzen gefeiert.
Thumbs Up Thumbs Down
52
Die flüchten ja nicht vor Bomben, am 07/02/2016 11:22:04
avatar
sondern vor regulären syrischen Armee. Sonst würde der Weg eher Richtung Damaskus gehen...
Die wollen aber zu ihren IS-Freunden in die Türkei, die sie dann nach Deutschland bringen sollen, wo man Geld für Nichtstun und Kinder kriegen bekommt.
Unter Assad müssten Sie ihr Geld doch mit der Arbeit verdienen müssen. Abgesehen davon, dass auch Assad nicht zaubern und mit seiner Regierung nicht so schnell und soviele Arbeitsplätze schaffen kann, wie sich diese Klientel vermehrt (Einwohnerzahl Syrien 1950 = 3,5 (!) Millionen, Eiwohnerzahl heute 20 Mil. und das trozt Flucht bzw. Auswanderung von 4 Millionen zwischen 2010-2015)
Thumbs Up Thumbs Down
70
am 06/02/2016 20:05:59
avatar
Man mus ganz klar Sagen, die Türkei,Saudiarabien und Katar und einige Natostaaten haben den IS Finaziert.Die Freie Syrische Armee ist eine Hilfstruppe der Türkei.
Mit Oel,geraubten Kunstgütter und anderen hat sich bestimmte Türken zusammen mit den IS eine Golde Nase verdient
Die Türkei soll ihre Söldlinge-
Verbrecher aufnehmen.
Russland ist dafür nicht Verantwortlich!
Thumbs Up Thumbs Down
101
total: 5 | anzeigend: 1 - 5

Kommentar eintragen, maximal *neu* 1000 Zeichen. Check: Zeichenzähler.de comment

Bitte den Code auf der Grafik eingeben:

  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Genozid an den Deutschen ?
In Deutschland findet derzeit ein Zurückdrängen der einheimischen Bevölkerung statt. Ausländische Medien sprechen bereits von "Völkermord". Was glauben unsere Leser?