Home | Nachrichten | Ausland | Norwegen baut Grenzzaun gegen Migranten

Norwegen baut Grenzzaun gegen Migranten

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Norwegen baut ein Stahlzaun mit Russland an seiner arktischen Grenze, nach dem Zustrom von Tausenden Flüchtlingen im letzten Jahr.

Der neue Zaun, der etwa 660 Meter lang und 11 Meter hoch sein wird, wird am Skorskog Grenzpunkt gebaut, laut Quellen in der norwegischen Regierung.

Der stellvertretende Justizminister Ove Vanebo verteidigte das Tor und den Zaun und nannte es "eine verantwortungsbewusste Massnahme".

Obwohl rund 23.000 Menschen vor allem aus Syrien, den Flüchtlingsstatus in Norwegen im vergangenen Jahr erhielten, sank die Zahl der Asylbewerber um 95 Prozent im ersten Drittel 2016.


Bild: Clemensfranz/CC by SA 3.0

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Sicherheitsrat
Die Schweiz drängt es in den UNO-Sicherheitsrat. Was halten unsere Leser davon?