Home | Nachrichten | Ausland | Syrien: Amerikaner richten grausames Massaker an

Syrien: Amerikaner richten grausames Massaker an

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Bei Luftangriffen der Amerikaner in Deir Ezzor wurden mehr als 80 syrische Soldaten ermordet. Die Angriffe waren die Reaktion auf russische und syrische Angriffe gegen amerikanisch unterstützte Terroristen in Syrien.

Eine militärische Quelle der Qassem Einheiten hat erklärt, dass über 80 Soldaten der Syrian Arab Army bei Luftangriffen der Amerikaner in Deir Ezzor getötet wurden. Die Quelle fügte hinzu, dass die Zahl der Todesopfer wahrscheinlich noch steigen wird, da noch mehr Leichen in Jabal Thardeh entdeckt wurden.

Die meisten Soldaten wurden getötet, als die amerikanische Luftwaffe die geächteten Phosphorbomben auf ihre Positionen abwarf. Diese Art Waffe gilt als besonders grausam, weil sie die Körper der Getroffenen schmelzen lässt.

Australien bestätigt seine Beteiligung an den Verbrechen

Australien hat bestätigt, dass seine Flugzeuge am Massaker teilgenommen haben, wo mehr als 80 syrische Soldaten ermordet wurden. Die Nachrichtenagentur SANA zitierte am Sonntag die Aussage des australischen Verteidigungsministeriums. "Australische Flugzeuge unter einer Reihe von internationalen Flugzeugen waren an diesem Angriff beteiligt", heisst es in der Erklärung.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Umfrage: Trump in den Medien
Seit einem Jahr vor seiner Wahl zum Präsidenten schüren die MSM Hass gegen Donald Trump in tagtäglich unzähligen Artikeln. Was halten unsere Leser davon?