Home | Nachrichten | Ausland | Syrien: Dänemark am Massaker beteiligt

Syrien: Dänemark am Massaker beteiligt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Dänemark, das seit seiner Beteiligung am verbrecherischen Irakkrieg im Jahre 2003 und am Libyenkrieg im Jahr 2011 zu den übelsten Schurkenstaaten weltweit gehört, hat auch mit seinen Kampfjets am Massaker an syrischen Soldaten teilgenommen, bei dem mehr als 80 starben und mehr als 100 verletzt wurden.

Zwei dänische F-16-Kampfjets haben am Samstag am Massaker der amerikanisch geführten Koalition teilgenommen. Dänemarks Verteidigungsministerium will den Vorfall jedoch nicht kommentieren, schreibt die Webseite cphpost.dk. Verteidigungsminister Peter Christiansen erklärte lediglich in einer schriftlichen Stellungnahme gegenüber DR Nyheder, dass er voll und ganz die Koalition bei der Untersuchung unterstützt und dass Dänemark seinen Kampf gegen ISIS fortsetzen werde.

Der Luftangriff hat mindestens 80 syrischen Soldaten das Leben gekostet, während weitere 100 verletzt wurden.

Der Angriff wurde von zwei F-16 ausgeführt und zwei A-10-Unterstützungs-Bombern, die aus dem Irak ohne Genehmigung der syrischen Regierung und unter schwerster Verletzung des Völkerrechts in Syriens Luftraum eingedrungen waren. Dabei sollen auch die geächteten Phosphorbomben benutzt worden sein, die die syrischen Soldaten bei lebendigem Leib schmelzen liessen.

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?