Home | Nachrichten | Ausland | Flüchtling: "Ich kam, um Eure Frauen zu ficken"

Flüchtling: "Ich kam, um Eure Frauen zu ficken"

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Ein abgelehnter mohammedanischer "Asylbewerber" aus Algerien der in Österreich wegen einer versuchten Vergewaltigung in Linz vor Gericht stand, hat dort erklärt, dass er nur kam, um die Frauen zu ficken", berichtet der amerikanische "The New Observer"

Der 35-jährige Algerier hatte im April dieses Jahres eine 41-jährige Frau an einer Bushaltestelle angegriffen. Allerdings hatte er nicht mit dem heftigen Widerstand der Frau gerechnet. Nachdem er ihr die Hose heruntergerissen hatte und sich auf sie gelegt hatte, um sie zu vergewaltigen, biss sie ihm durch die Lippe.  Daraufhin schlug er ihr mehrmals ins Gesicht und liess von der Ausführung des abscheulichen Verbrechens ab. Die Frau erlitt schwere Verletzungen, einschliesslich einer gebrochenen Nase und verlor das Bewusstsein.

Der Mann war bereits wegen mehreren Verbrechen in Frankreich und Österreich verurteilt worden, wurde vor Gericht bekannt. So z.B. im November 2015 für einen Angriff auf eine 58-jährige Frau verhaftet und seine Abschiebung angeordnet wurde.

Vor Gericht leugnete der Angeklagte alles, fluchte und schrie mehrfach "Allah" und behauptete, dass er nicht einmal am Tatort gewesen sei, laut dem Bericht des österreichischen Wochenblick.

Als die Staatsanwaltschaft ihn fragte, warum er nach Österreich zurückkam, nachdem er bereits im Jahr 2012 abgeschoben worden war, antwortete er, dass er "zum Frauen ficken" nach Österreich gekommen sei, schreibt "The New Observer".

Quelle

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Bundestagswahl 2017 - das Ergebnis
Erneut hat Deutschland die etablierten rechten Parteien gewählt. Wie beurteilen Sie das Ergebnis ?