Home | Nachrichten | Ausland | Soros kontrolliert Tausende Wahlmaschinen

Soros kontrolliert Tausende Wahlmaschinen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Der ungarische Exil-Migrant und Milliardär George Soros kontrolliert in den Vereinigten Staaten viele Wahlmaschinen.

Der exzentrische Milliardär und einer der Hauptakteure in weltweiten politischen Krisen George Soros, kontrolliert in 16 amerikanischen Bundesstaaten Wahlmaschinen. Geschafft er er dies durch enge Kontakte zum Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens SmartMatic, Lord Mark Malloch-Brown, der derzeit Mitglied des Vorstandes von George Soros Open Society Foundation ist und enge Beziehungen zum Milliardär unterhält.

Bei Smartmatic (auch als Smartmatic Corp. oder Smartmatic International bezeichnet),  handelt es sich um ein multinationales Unternehmen mit Hauptsitz in London das ursprünglich am 11. April 2000 im amerikanischen Bundesstaat Delaware gegründet wurde. Es soll den Regierungen helfen, ihre "Verpflichtungen gegenüber ihren Bürgern zu erfüllen".

In den Vereinigten Staaten hat Smartmatic Technologie und Support-Dienstleistungen für die Wahlkommissionen in 307 Bezirken in 16 Staaten angeboten: Arizona, Kalifornien, Colorado, District of Columbia, Florida
Illinois, Louisiana, Michigan, Missouri, New Jersey, Nevada, Oregon, Pennsylvania, Virginia, Washington und Wisconsin.

Foto: Niccolò Caranti/Creative Commons Lizenz

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Sicherheitsrat
Die Schweiz drängt es in den UNO-Sicherheitsrat. Was halten unsere Leser davon?