Home | Nachrichten | Ausland | Kinder für "Fake-News" über Syrien missbraucht

Kinder für "Fake-News" über Syrien missbraucht

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

5 Personen wurden in Ägypten wegen der Herstellung gefälschter Nachrichten über Syrien verhaftet, berichtet independent.co.uk.

Fünf Personen wurden in Ägypten für die Herstellung eines gefälschten Nachrichtenvideos verhaftet, das ein angebliches Gemetzel zeigen soll, das durch russische Luftschläge in Syrien verursacht wurde, laut dem ägyptischen Innenministerium. Das gefälschte Video war für westliches Publikum gedacht und ähnelt sehr den Videos aus Aleppo, die viral auf Socialmedia veröffentlicht werden und bei den Fake-News der Mainstreammedien.

In dem gefälschten Video, das in Ägypten mit ägyptischen Kinderschauspielern gefilmt wurde, trägt das achtjährige Mädchen ein weisses Kleid und Bandagen mit roten Flecken und hält einen Teddybären im Arm. Ein 12-jähriger Junge wird auch interviewt, wie das Leben denn so sei unter intensiven russisch-unterstützten syrischen Luftangriffen.

Die fünf Verhafteten sollen angeblich zugegeben haben, dass sie planten, ihre Aufnahmen auf Social Media zu verteilen.

Facebook Video ägyptisches Innenministerium

Quelle

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Religiöse Rücksicht
Der deutsche Discounter Lidl hat in Fotos zu Werbezwecken aus Rücksicht auf Moslems Kreuze aus Bildern von Kirchen entfernt. Was denken Sie darüber??