Home | Nachrichten | Ausland | Fashion Week: Paris schützt die Reichen und Berühmten

Fashion Week: Paris schützt die Reichen und Berühmten

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Normale Touristen sind der französischen Regierung egal, für die Superreichen gibt es sogar jetzt militärische Bewachung.

Der Raub von Kim Kardashian im vergangenen Jahr hatte eine beunruhigende Wirkung auf den Luxussektor. Deshalb hat Paris jetzt zusätzliche Sicherheitsmassnahmen zur Beruhigung der Reichen und Berühmten in der Stadt für die Haute Couture Fashion Week eingeführt.

Zusätzliche Körper-Scans und Identitätsprüfungen werden an Ort und Stelle bei Luxus-Veranstaltungen durchgeführt. Das bewaffnete Militärpersonal wurde an einigen der beliebtesten Denkmäler der Stadt stationiert, darunter das Grand Palais, wo viele der Modehäuser High-End-Shows und Partys stattfinden. Zementbarrieren wurden ebenfalls installiert.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Vote électronique
In Estland und der Schweiz gibt es die elektronische Abstimmung «Vote électronique» und bald auch in Russland. Was halten unsere Leser davon?